RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Klipsch » Klipsch Cornwall 4 kommt » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (42): « erste ... « vorherige 25 26 27 28 29 30 31 32 33 [34] 35 36 37 38 39 40 41 42 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22460

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

PS: Bissel mehr von dem Raum sieht man wohl hier:

https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...readid=860&sid=

und erst recht hier:

https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...readid=837&sid=

:S

_______________
Boah klingt das geil!

03 Jan, 2021 16:40 49 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Scarafine Scarafine ist männlich
Foren As


Dabei seit: 27 Jul, 2020
Beiträge: 102

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nabend Werner,

Also ich habe mich bisher noch nicht mit dem Equalizer befasst. Das hab ich geschickt verdrängt. Werde mich da mal einarbeiten. Das ist für mich noch spanisch, wovon du da sprichst:-) Bisher hab ich nur mal an dem bassregler des rme gedreht. Sind ja jetzt nur noch feinheiten. Mal sehen ob man mit dem eq des rme noch mehr rausholen kann.

Interessanter Bericht von dir über die cw3. Da scheint ihr ja im Klangvollrausch gewesen zu sein.
Der raum von deinem Kollegen wirkt recht klein auf den Bildern. Vermutlich wirkt das nur so. Auf jedenfalls stehen die Lautsprecher recht nah zusammen. Sieht zumindest so aus. Vermutlich ist nur die eine Dachschräge trockenbau. Alle anderen Wände massiv? Bei uns ist ja nur eine Wand massiv. Nur die Wand an denen die Lautsprecher stehen und selbst diese wurde mit Trockenbau aufgedickt.
Da geht sicher einiges verloren.

Hab gerade mal etwas rumgespielt und Band 1 bei frequenz 80, 6 db hoch gesetzt. Verstell ich die Güte von 0.8 auf 4 dann wird der bass unsauberer glaube ich. Das heißt aber das ich von 0-80 hz um 6db erhöht habe oder? Muss noch herausfinden wie ich einen bestimmten Bereich anhebe...ahh das wird dann wohl über die Güte gesteuert... morgen Fummel ich noch etwas:-)

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von Scarafine am 03 Jan, 2021 23:49 39.

03 Jan, 2021 22:22 29 Scarafine ist offline Beiträge von Scarafine suchen Nehmen Sie Scarafine in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22460

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen Basti,

wie genau die Bausubstanz bei meinem Freund ist, das weiß ich nicht.

Auch die Raumgröße kann ich sehr schlecht schätzen, da alles zugestellt ist, evtl. sind das 25- 30 qm.

Ist halt ein Altbau - und die Dachschräge hinter dem Hörplatz ist mit irgendso nem Akustikkram vollgekleistert - da weiß Cay-Uwe mehr, der hat das damals vorgeschlagen.

Zum EQ : je niedriger der Gütewert, desto breiter greifst du ein nach oben und unten - von der eingestellten Frequenz.

Je höher der Gütewert - desto spitzer greifst du ein - so kannst du mit dem RME eine Bassmode im Raum, die ja genau auf einer Frequenz liegt mit Güte bis zu 9,9 eliminieren.

Für Kickbass zu verbessern empfehle ich eine Güte zwischen 3 und 4 - und ggf. sogar 2 Frequenzbänder anzusprechen (wie gesagt bei mir daheim im Keller 50 und 63 hz mit Güte 4).

So wie du es versucht hast, 80 hz und geringer Güte (extrem hoher Bandbreite) erzielst du nur das Ergebnis, daß der generelle Klangregler dir schon liefert am RME im Bass - der ist glaube ich ab Werk bei 85 hz und Güte 0,8 eingestellt. Damit hebst du Freqquenzen an - ich schätze bis 250 hz hoch - und macht keinen Sinn für deinen Bedarf.

Der EQ zeigt dir übrigens beim Einstellen in der Grafik genau, was du da machst:)

Probiere doch einfach mal um 70 hz und starte mit plus 6 db und einer Güte von 3,0.

Dann legst du ein Stück auf mit Bassdrum und Bassgitarre, wo richtig gut treiben und wippen soll- und stellst eine Passage, die dir besonders gefällt auf Dauerrepeat.

Dann kannst du in Ruhe am EQ drehen - Frequenz rauf und runter, Güte rauf und runter - bis es für dich click macht.

Wenn dir natürlich der gesamte Grundton zu dünn erscheint - und du nicht nur gerne mehr Kickbass wünschst- dann mußt du breitbandiger eingreifen.

Da würde ich mal mit Güte 2 anfangen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, bis alle Aufnahmen stimmig erscheinen, dreht man schon einige Tage dran rum, selbst wenn man genau weiß, was man da macht:)

Ich wünsch dir viel Erfolg - gehen tut das auf jeden Fall mit dem RME.

Leichter wäre es, ihr würdet am Hörplatz vom Galacto (Wunschsound) mal Messungen machen - und dann bei euch.

Dann könntet ihr das einfach vom Papier her anpassen und bräuchtet nicht lange probieren.

:S

_______________
Boah klingt das geil!

04 Jan, 2021 09:41 26 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Scarafine Scarafine ist männlich
Foren As


Dabei seit: 27 Jul, 2020
Beiträge: 102

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nabend Werner,

Grundton ist genug da. Gibt halt Aufnahmen die einfach nicht so gut sind. Hab aber mal eine playlist erstellt mit einigermaßen guten Aufnahmen. Das macht dann richtig Spaß.

Hab gerade noch etwas rumgespielt. Bei 70 hz mit Güte 3, erstmal um 3 DB angehoben. Ich hatte zunächst 6 db, aber da habe ich gemerkt, dass ich die boxen vermutlich vom Boden entkoppelt werden müssen. Wir haben einen schwimmend verlegten Boden und ein Schrank vibriert bzw wackelt wenn man hüpft oder auch daran vorbei geht.

Jedenfalls habe ich hier mal richtig aufgedreht und Wahnsinn was die 12 Watt vom italy abgehen. :A Jedenfalls hats den Schrank weggeblasen.
Man muss sagen so hab ich auch noch nie aufgedreht. Vermutlich wäre das für dich aber immer noch leise. Viel mehr als ein Viertel von Volumen dreh ich nicht auf.

Aber definitiv mehr kickbass, so dass man davon mal etwas spürt. Ich muss das Problem mit dem Schrank beseitigen. Am einfachsten wird wohl sein die Lautsprecher zu isolieren. Mal überlegen. Mit dem EQ werde ich noch weiter spielen.

Weißt du was es mit der OV Anzeige am RME auf sich hat? Blinkt ab und an rot. Aber auch ohne Anhebung im EQ? Hat das mit dem Ref Pegel des chinch Ausgangs zum Verstärker zu tun? Das steht z.z. auf Autoref+13dbu und ist die Standardeinstellungen des RME gewesen.
Autoref steht auf on. Dh er sollte sich nach meinem Verständnis nach automatisch den besten line out Pegel wählen. Hab gerade im rme Thread gelesen das du mit den Eros auf +7dbu eingestellt hast. Und beim emitter auf plus 13, dies aber nicht jeder Verstärker mit machen würde. Hmmm, das macht mich nun stutzig.


Gruß Basti

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von Scarafine am 05 Jan, 2021 00:10 15.

04 Jan, 2021 22:49 47 Scarafine ist offline Beiträge von Scarafine suchen Nehmen Sie Scarafine in Ihre Freundesliste auf
Scarafine Scarafine ist männlich
Foren As


Dabei seit: 27 Jul, 2020
Beiträge: 102

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Vertippt.

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Scarafine am 05 Jan, 2021 00:06 40.

05 Jan, 2021 00:03 46 Scarafine ist offline Beiträge von Scarafine suchen Nehmen Sie Scarafine in Ihre Freundesliste auf
Scarafine Scarafine ist männlich
Foren As


Dabei seit: 27 Jul, 2020
Beiträge: 102

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich wollte den Beitrag bearbeiten nicht zitieren:)

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Scarafine am 05 Jan, 2021 08:40 35.

05 Jan, 2021 00:04 55 Scarafine ist offline Beiträge von Scarafine suchen Nehmen Sie Scarafine in Ihre Freundesliste auf
Technofan Technofan ist männlich
Routinier




Dabei seit: 04 Oct, 2020
Beiträge: 311

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Scarafine


Jedenfalls habe ich hier mal richtig aufgedreht und Wahnsinn was die 12 Watt vom italy abgehen. :A Jedenfalls hats den Schrank weggeblasen.
Man muss sagen so hab ich auch noch nie aufgedreht.


Gruß Basti



Und die Tastatur hat`s auch weggeblasen. Oder wars der Alkohol )H

_______________
Headbanger Headbanger Headbanger

05 Jan, 2021 01:23 20 Technofan ist offline Email an Technofan senden Beiträge von Technofan suchen Nehmen Sie Technofan in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22460

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen Basti,

Zitat:
Weißt du was es mit der OV Anzeige am RME auf sich hat? Blinkt ab und an rot. Aber auch ohne Anhebung im EQ?
Zitat Ende

das ist gar nicht gut, du bist da im Overload Bereich - und übersteuerst digital -

das Eingangssignal ist dann zu stark und muß abgesenkt werden.

Da mußt du dringend den Pegel ansenken am RME und im Gegenzug am Verstärker erhöhen.

Dumm ist so was, wenn man das im Auto Reference Level Modus hat - daher nutze ich diesen nicht mehr und habe den generell draußen.

Weil da schaltet der die Asulgangsleistung per Relais jeweils um - und dann kommt man immer wieder an den Umschaltpunkten in den Overload rein da jeder Umschaltpunkt die o db Marke bei der jeweiligen Ausgangsleistung markiert.

Also Auto Refernce Level ausstellen und die plus 13 db drinnen lassen als Ausgangsleistung und dann einfach den Pegel soweit reduzieren, daß das rote Aufleuchten verschwindet.

Wenn du den Regler 1 drückst, kannst du verschiedene Menüs durchschalten - da ist eines dabei, da zeigt er dir das Frequenzspektrum mit dem 31 Band Analyzer -

wenn du da unten schaust schlagen beim Musik hören 2 Balken aus - da siehst du dann nebendran, wieviel db da übersteuert wird und zeigt er den OVR-Wert an.

Du kannst das auch als 4 Balken Anzeige programmieren - da zeigt er dann die realen Wert des records an und den gerade gefahrenen Wert über den ADI.

Das hat sonst kein anderes Gerät am Markt - mit dem ADI erkennt man genau, was da im Studio gemacht wurde - bei anderen Geräten wird es dann lästig im Ohr bei Rock und Pop Produktionen, wo über Anschlag gehen - beim RME sieht man das und kann es rückgängig machen, indem man den Mastering Pegel reduziert. Ganz schlimm ist das bei MP 3 s, die ohne Gain Doctor geschaltet sind, weil bei der Umwandlung auf die eh am oder leicht über Limit gefahrenen Produktionen ja nochmal 2-3 db draufgepackt werden.

Daher sagen die Leute gerne, MP 3 klingt sch..... - weil es eben nicht richtig bearbeitet wurde.

Sehr nützlich ist der RME da auch bei Amazon unlimited und Tidal - wenn der alleinige Steuerungsmodus an Amazon oder Tidal abgegeben wird -
da ist sonst bei vielen Metal records alles über Anschlag und nervt auf Dauer und man weiß nicht warum.

Unter anderem deswegen will ich nie mehr einen anderen Wandler als meine RME s - es sei denn, es kommt irgendwann mal ein Nachfolger.

Aber da kann man wohl lange warten - der alte RME ADI 2 (Urversion)hat sich wohl 15 Jahre oder noch länger am Markt gehalten:)

:S

_______________
Boah klingt das geil!

05 Jan, 2021 09:46 26 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Scarafine Scarafine ist männlich
Foren As


Dabei seit: 27 Jul, 2020
Beiträge: 102

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hehe Werner,

du schreibst morgens, ich abends.

Also ich habe nun den Volumen regler runter gedreht und autoref Level ausgestellt. Bin nicht mehr im overload. Hmm... Find das aber komisch, dass sowas nicht richtig erklärt wird bzw. Dass ein overload nicht automatisch ausgeschlossen wird. Wieso sollte man den Chinch Eingang des Verstärker übersteuern? Ist das für etwas gut? Ergibt für mich als leihe irgendwie keinen Sinn.

Naja... jedenfalls:

Ich hab zwei Bänder im EQ bedient. Langsam komme ich dahinter. Cool was man mit dem Ding machen kann. Band 1. 3.5db, 60 hz, q 3.8. Und 3.5 db 70 hz , q 3.8. Gefällt mir gut. Ich brauch nun mal mehr Zeit damit ich mir mal mehrere Konfigurationen anhören kann. Vielleicht am Wochenende. Werde jetzt ggf bald mal die Anlage zwischen die Cornies packen damit ich mal mit den Fernbedienungen arbeiten kann. Dann kann ich Veränderungen auch direkt wahrnehmen.

Bei Amazon Musik höre ich im exklusive Modus. Ich lass nun meine playlist mal runterlaufen. Schön entspannt. :S

Schade das die Aufnahmen so unterschiedlich und teilweise so schlecht sind. Das wird echt eiskalt entlarvt und nervt auch etwas :-)

Danke und LG Basti

05 Jan, 2021 23:27 43 Scarafine ist offline Beiträge von Scarafine suchen Nehmen Sie Scarafine in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22460

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Scarafine
Hehe Werner,

du schreibst morgens, ich abends.

Also ich habe nun den Volumen regler runter gedreht und autoref Level ausgestellt. Bin nicht mehr im overload. Hmm... Find das aber komisch, dass sowas nicht richtig erklärt wird bzw. Dass ein overload nicht automatisch ausgeschlossen wird. Wieso sollte man den Chinch Eingang des Verstärker übersteuern? Ist das für etwas gut? Ergibt für mich als leihe irgendwie keinen Sinn.

Naja... jedenfalls:

Ich hab zwei Bänder im EQ bedient. Langsam komme ich dahinter. Cool was man mit dem Ding machen kann. Band 1. 3.5db, 60 hz, q 3.8. Und 3.5 db 70 hz , q 3.8. Gefällt mir gut. Ich brauch nun mal mehr Zeit damit ich mir mal mehrere Konfigurationen anhören kann. Vielleicht am Wochenende. Werde jetzt ggf bald mal die Anlage zwischen die Cornies packen damit ich mal mit den Fernbedienungen arbeiten kann. Dann kann ich Veränderungen auch direkt wahrnehmen.

Bei Amazon Musik höre ich im exklusive Modus. Ich lass nun meine playlist mal runterlaufen. Schön entspannt. :S

Schade das die Aufnahmen so unterschiedlich und teilweise so schlecht sind. Das wird echt eiskalt entlarvt und nervt auch etwas :-)

Danke und LG Basti


Morjen morjen,

ei super - hört sich gut an!

Aber mit Verstärker verwechselst du was - es geht nicht um die Überlastung eines Cinch Einganges bei dem Overload - es geht um das eigentliche digitale Signal und dessen Clipping.

Selbst wenn du die Ausgangsleistung auf minus 5 db stellst - also minimum - wird dir Overload anspringen - wenn das Ausgangsmaterial übersteiuert ist .

Das ist Sache des Masterings.

Wie gesagt - nur am RME Wandler kannst du solche Sachen erkennen und dem entgegenwirken - indem der digitale Pegel korrigiert wird.

In der Regel - selsbt die schlimmsten und völlig zu hoch ausgesteuerten Aufnahmen - kommen nicht ins Overload - wenn du nicht über minus 3 db an der Lautstärkesteuerung kommst.

Ausnahme könnte theoretisch sein, wenn du excessive Erhöungen des digitalen Signals über den EQ tätigst . Diesen Fall kenne ich bisher nur aus der Theorie:)

Ich bin damals genauso wie du über die Sache gstolpert - und hatte da excessiven Mailverkehr mit dem Entwickler des Gerätes Matthias Carstens, der mir das alles erklärte.

Ich meine da auch im RME Thread drüber berichtet zu haben.

Was du meinst, Verstärker am Eingang überlasten, ist wieder eine andere Geschichte, es gibt(oder gab) in der Tat im Hifi Bereich Verstärker, die nicht mehr als 2 Volt am Eingang vertragen haben und dann zerrten -.

(kenne ich auch nur aus der Theorie und hat mir mal ein Vize Verkaufsleiter von Teac erzählt - als Problem mit Luxman amps und deren XLR Eingang in Japan, die Probleme mit einem 6,3 Volt XLR Ausgang eines Teax X 1 S CD Players kriegten).

Bei derarten Verstärkern müßte man dann das Ausgangslevel am RME von plus 13 auf plus 6 db umstellen. Da liegt man dann bei um 1,9 Volt maximum am Ausgang.

Die kann man aber natürlich überschreiten, wenn man dann mehr als 0 db aufreißt - der RME läßt sich bei jeder eingestellten Ausgansleistung nochmal zusaätzlich auf bis plus 6 db anheben.

Ich rate generell davon ab - außer bei TV und vom TV ausgegebenen minus 10 db Fix- Pegel für PCM Stereo Downmix via Tos link-
egal bei welcher eingestellten Maximal-Ausgangleistung des RME am LS Regler über 0 db (entspricht 1 zu 1 Weiterleitung des Masterings) zu regeln.

Du hast bei Fix Ausgang von plus 13 db in der Regel mehr als genug Saft zur Verfügung - wenn du um die 0 db (ich komme da eigentlich nie hin, bei mir wackelt die Hütte schon bei minus 20 db an der Thivan) mal ein rotes Flackern siehst - also Overload - einfach am RME etwas runter ziehen und am Verstärker etwas rauf.

Passieren tut dem RME nix, wenn er overload läuft - laut Matthias Carstens würde der das selbst tagelang im Dauerbetrieb können - aber Wohlklang stellt sich mit digitaler Übersteuerung nicht ein - auch wenn der RME intern noch ordentlich headroom hat - über 3 db Overload kann sich hörbar bemerkbar machen .

Also da keine grauen Haare wachsen lassen.
Einfach nur froh sein, daß die Kiste dich wirklich umfangreichend informiert - bis hin zum Frequenzspektrum, was du hörst.

Dankeschön

_______________
Boah klingt das geil!

06 Jan, 2021 10:09 21 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
HeavyRotator HeavyRotator ist männlich
Routinier


Dabei seit: 03 Apr, 2015
Beiträge: 285

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hab mal eine frage an die community:

wie wir wissen ist die innenverkabelung bei den CW4 von audioquest.
würde es da nicht sinn machen dann auch mit audioquest zu verkabeln und wenn ja mit welcher reihe?
ist ja beinahe undurchschaubar was es da alles gibt bis von recht normal bis zu völlig utopischen preisen... Clowni

bitte nur sachliche kommentare nicht das dass wieder ausartet Breakdance

_______________
Equipment:
PrimaLuna Prolouge Premium
Yamaha AS 2100 /CDS 2100
Magnat Ma 1000/Mcd 1050
Klipsch Cornwall IV (Black Ash)
Klipsch RF7 II / Magnat Quantum 1009 S
Magnat MTT 990 mit Ortofon Bronze

07 Jan, 2021 11:06 14 HeavyRotator ist offline Email an HeavyRotator senden Homepage von HeavyRotator Beiträge von HeavyRotator suchen Nehmen Sie HeavyRotator in Ihre Freundesliste auf
Snickers Snickers ist männlich
König




Dabei seit: 26 Mar, 2017
Beiträge: 913

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bist du dir sicher? So wie ich es gelesen habe, hat nur das neue Klipschhorn 6 innen die Audioquest Verdrahtung...

Zitat aus dem KH6 Handbuch:
The quality continues with Audioquest Type 4 with Star-Quad
Geometry internal wiring featuring carbon-loaded insulation, nitrogen-injected PE and
solid long-grain copper conductors


Aber trotzdem wuerde ich Audioquest auf jeden Fall mal gern ausprobieren, wenn die nicht so teuer im Vergleich zum selberkonfektionierten Lapp waeren...

Ich habe aber gestern einen Bluetooth-Adapter von Audioquest bekommen fuer das Auto, den Beetle. Klang ist top. Wenn ich die selben Stuecke ueber USB-Stick direkt am Radio abspiele und mit Bluetooth ueber den Audioquest gehe, so hoert man einen Unterschied im positiven Sinne.

_______________
2x Klipsch RP-280F / 1x RP-280C / 2x RP-150M / 2x RP240D @ Harman AVR 760

07 Jan, 2021 11:56 24 Snickers ist offline Email an Snickers senden Beiträge von Snickers suchen Nehmen Sie Snickers in Ihre Freundesliste auf
HeavyRotator HeavyRotator ist männlich
Routinier


Dabei seit: 03 Apr, 2015
Beiträge: 285

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

https://www.youtube.com/watch?v=-w2SoEOyRCs


@snickers
im video wird gesagt das auch bei der cw4 audioquest starquad kabel verwendet werden

_______________
Equipment:
PrimaLuna Prolouge Premium
Yamaha AS 2100 /CDS 2100
Magnat Ma 1000/Mcd 1050
Klipsch Cornwall IV (Black Ash)
Klipsch RF7 II / Magnat Quantum 1009 S
Magnat MTT 990 mit Ortofon Bronze

07 Jan, 2021 12:04 35 HeavyRotator ist offline Email an HeavyRotator senden Homepage von HeavyRotator Beiträge von HeavyRotator suchen Nehmen Sie HeavyRotator in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2581

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bei den Aufpreisen zu den Vorgängerversionen müssten da mind. Kabel aus purem Gold drin sein. Was ist schon Audioquest ?

_______________
Gruß Mustafa

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von tripath-test am 07 Jan, 2021 12:51 16.

07 Jan, 2021 12:50 41 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
Gaston Gaston ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 581

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von HeavyRotator
https://www.youtube.com/watch?v=-w2SoEOyRCs


@snickers
im video wird gesagt das auch bei der cw4 audioquest starquad kabel verwendet werden



Das Audioquest Typ 4 wird hier genutzt. Ist ein reines Kupferkabel. Kostet ca. 18 Euro pro Meter.
Alles kann, nix muß...;-))

Solltest du ein neues Kabel wollen, ist das sicher auch eine gute Verbindung.

https://www.highend-hifi-shop.de/audioqu...echerkabel.html

_______________
Salut, Gaston

07 Jan, 2021 13:05 57 Gaston ist offline Email an Gaston senden Beiträge von Gaston suchen Nehmen Sie Gaston in Ihre Freundesliste auf
Technofan Technofan ist männlich
Routinier




Dabei seit: 04 Oct, 2020
Beiträge: 311

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von tripath-test
Bei den Aufpreisen zu den Vorgängerversionen müssten da mind. Kabel aus purem Gold drin sein.


Lohnt sich nicht. :H :H :H

_______________
Headbanger Headbanger Headbanger

07 Jan, 2021 13:17 19 Technofan ist offline Email an Technofan senden Beiträge von Technofan suchen Nehmen Sie Technofan in Ihre Freundesliste auf
HeavyRotator HeavyRotator ist männlich
Routinier


Dabei seit: 03 Apr, 2015
Beiträge: 285

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von tripath-test
Bei den Aufpreisen zu den Vorgängerversionen müssten da mind. Kabel aus purem Gold drin sein. Was ist schon Audioquest ?


"bitte nur sachliche kommentare nicht das dass wieder ausartet " Breakdance

solche kommentare bringen halt wieder keinem was, sorry Clowni

_______________
Equipment:
PrimaLuna Prolouge Premium
Yamaha AS 2100 /CDS 2100
Magnat Ma 1000/Mcd 1050
Klipsch Cornwall IV (Black Ash)
Klipsch RF7 II / Magnat Quantum 1009 S
Magnat MTT 990 mit Ortofon Bronze

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von HeavyRotator am 07 Jan, 2021 14:17 16.

07 Jan, 2021 14:16 39 HeavyRotator ist offline Email an HeavyRotator senden Homepage von HeavyRotator Beiträge von HeavyRotator suchen Nehmen Sie HeavyRotator in Ihre Freundesliste auf
HeavyRotator HeavyRotator ist männlich
Routinier


Dabei seit: 03 Apr, 2015
Beiträge: 285

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

was ich noch dazu werfen wollte:
mit verkabelung meine ich dann natürlich nicht nur lautsprecher kabel sondern auch geräteverbindungen etc.

und nochmal - wer dazu nix konstruktives zu sagen hat bitte das thema ignorieren

_______________
Equipment:
PrimaLuna Prolouge Premium
Yamaha AS 2100 /CDS 2100
Magnat Ma 1000/Mcd 1050
Klipsch Cornwall IV (Black Ash)
Klipsch RF7 II / Magnat Quantum 1009 S
Magnat MTT 990 mit Ortofon Bronze

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von HeavyRotator am 07 Jan, 2021 14:25 21.

07 Jan, 2021 14:24 32 HeavyRotator ist offline Email an HeavyRotator senden Homepage von HeavyRotator Beiträge von HeavyRotator suchen Nehmen Sie HeavyRotator in Ihre Freundesliste auf
HeavyRotator HeavyRotator ist männlich
Routinier


Dabei seit: 03 Apr, 2015
Beiträge: 285

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Gaston
Zitat:
Original von HeavyRotator
https://www.youtube.com/watch?v=-w2SoEOyRCs


@snickers
im video wird gesagt das auch bei der cw4 audioquest starquad kabel verwendet werden



Das Audioquest Typ 4 wird hier genutzt. Ist ein reines Kupferkabel. Kostet ca. 18 Euro pro Meter.
Alles kann, nix muß...;-))

Solltest du ein neues Kabel wollen, ist das sicher auch eine gute Verbindung.

https://www.highend-hifi-shop.de/audioqu...echerkabel.html



welche verkabelung verwendest du?

_______________
Equipment:
PrimaLuna Prolouge Premium
Yamaha AS 2100 /CDS 2100
Magnat Ma 1000/Mcd 1050
Klipsch Cornwall IV (Black Ash)
Klipsch RF7 II / Magnat Quantum 1009 S
Magnat MTT 990 mit Ortofon Bronze

07 Jan, 2021 14:26 45 HeavyRotator ist offline Email an HeavyRotator senden Homepage von HeavyRotator Beiträge von HeavyRotator suchen Nehmen Sie HeavyRotator in Ihre Freundesliste auf
Gaston Gaston ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 581

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

ich verwende QED Genesys Silver Spiral Kabel an allen Anlagen. Als single wire mit Kabelbrücken.

Hier kann man die günstig beziehen.

Kabel:
https://www.futureshop.co.uk/qed-genesis...e-custom-length

Brücken:
https://www.futureshop.co.uk/qed-genesis...r-cables-1-pair

_______________
Salut, Gaston

07 Jan, 2021 14:54 45 Gaston ist offline Email an Gaston senden Beiträge von Gaston suchen Nehmen Sie Gaston in Ihre Freundesliste auf
Seiten (42): « erste ... « vorherige 25 26 27 28 29 30 31 32 33 [34] 35 36 37 38 39 40 41 42 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Klipsch » Klipsch Cornwall 4 kommt » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+77 | prof. Blocks: 183 | Spy-/Malware: 2149
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH