RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Verstärker » Analoge Technik » Audiolab 8300A oder Croft Integrated Standard? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 [2] 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
M. R. M. R. ist männlich
Foren As




Dabei seit: 29 Nov, 2019
Beiträge: 185

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Sorry hab im falschem Thread gepostet....

_______________
RP-8000F, RP-600M, RP-504C, RP-500SA, 2x R-115SW

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von M. R. am 14 Apr, 2021 20:58 39.

14 Apr, 2021 20:57 17 M. R. ist offline Email an M. R. senden Beiträge von M. R. suchen Nehmen Sie M. R. in Ihre Freundesliste auf
E8 E8 ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 12 Feb, 2020
Beiträge: 600

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wäre doch prima. M.b.M.n. sollte jeder (Vor-)Verstärker einen Balance-Einsteller oder alternativ getrennte Pegelsteller aufweisen. Optimal wären Stufenschalter wegen ihrer Präzision, leider selten anzutreffen.

Gruß Eberhard

14 Apr, 2021 21:03 57 E8 ist offline Email an E8 senden Beiträge von E8 suchen Nehmen Sie E8 in Ihre Freundesliste auf
BassvielBass
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von E8
Wäre doch prima. M.b.M.n. sollte jeder (Vor-)Verstärker einen Balance-Einsteller oder alternativ getrennte Pegelsteller aufweisen. Optimal wären Stufenschalter wegen ihrer Präzision, leider selten anzutreffen.

Gruß Eberhard


Ich sehe das eigentlich auch als Vorteil, wenn man die Balance einstellen kann. Diese Version vom Croft bietet aber anscheinend nur ein Shop an. Ich wusste auch gar nicht, das man die Standard Version mit 3 Reglern ordern kann. Das kenne ich nur von der anderen Serie von Croft.

Süße Katze Eberhard :-)

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von BassvielBass am 14 Apr, 2021 21:35 50.

14 Apr, 2021 21:35 00
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 10 Mar, 2017
Beiträge: 2466

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja klar ....hatte ich überhaupt nicht mehr auf dem Schirm ...Balance Regler....oder halt getrennter Volumenregler L/R .

Hier noch ein Link zu einem authorisierten Croft Acoustics Händler ....eventuell hat dieser ja noch Geräte im Lager ..

https://www.inputaudio.de/category/croft-acoustics/

MM

_______________
*** There are too much thread narcissists and truth deniers in this world ***

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Micromara am 15 Apr, 2021 01:44 43.

15 Apr, 2021 01:14 44 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25387

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Eberhard,

sehe ich genauso, Stufenschalter sind ne Wucht für die Balance.
Mein Emitter schaltet in 1 db Schritten, dito kann mein Wandler das.

Was ich auch gerne mag, das sind Monoschalter.

Das hat mein Wandler auch noch - da hört man sofort raus, ob die Boxenaufstellung paßt.

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

15 Apr, 2021 08:10 37 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
BassvielBass
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Micromara
Ja klar ....hatte ich überhaupt nicht mehr auf dem Schirm ...Balance Regler....oder halt getrennter Volumenregler L/R .

Hier noch ein Link zu einem authorisierten Croft Acoustics Händler ....eventuell hat dieser ja noch Geräte im Lager ..

https://www.inputaudio.de/category/croft-acoustics/

MM


Bei inputaudio.de hatte ich auch schon geschaut, aber ich wusste nicht, ob das ein Shop ist, weil ich da keine Preise dazu fand - nur in einer Preisliste. Da werde ich mal nachfragen. Ansonsten kaufe ich bei dem Shop, wo man ihn mit den 3 Reglern bekommt. Danke!

15 Apr, 2021 18:38 29
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 10 Mar, 2017
Beiträge: 2466

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Sehr gerne .... Handschütteln

MM

_______________
*** There are too much thread narcissists and truth deniers in this world ***

15 Apr, 2021 21:23 13 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
BassvielBass
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nächste Woche bekomme ich bescheid, wann der Croft mit den drei Reglern lieferbar sein wird. Da ich den Raum erst umgestalte, passt dann vielleicht zeitlich.

Bis dahin!

Grüße!

17 Apr, 2021 15:57 46
BassvielBass
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

habe heute bescheid bekommen, der Croft mit 3 Reglern wird in ca. 4 Wochen lieferbar sein.

Kurz eine Frage zu Vorverstärkern - gibt es welche, wo man zwei Plattenspieler anschliessen kann?

Grüße!

20 Apr, 2021 20:51 13
Thomas1960 Thomas1960 ist männlich
Routinier


Dabei seit: 18 Mar, 2015
Beiträge: 275

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Yamaha C4: 2xMM, 1xMC, einstellbar.
Camtech V102: 1xMM, 1xMC, allerdings fix.
Der Camtech Pre kostet max. 400€ und hat bei Phono einen Lehmann Phonopre für 1600€ an meinem Cadanza Bronze farblos aussehen lassen.

Ich habe beide. Das alte Zeug ROCKT!

20 Apr, 2021 21:54 08 Thomas1960 ist offline Email an Thomas1960 senden Beiträge von Thomas1960 suchen Nehmen Sie Thomas1960 in Ihre Freundesliste auf
BassvielBass
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Thomas1960
Yamaha C4: 2xMM, 1xMC, einstellbar.
Camtech V102: 1xMM, 1xMC, allerdings fix.
Der Camtech Pre kostet max. 400€ und hat bei Phono einen Lehmann Phonopre für 1600€ an meinem Cadanza Bronze farblos aussehen lassen.

Ich habe beide. Das alte Zeug ROCKT!


Ok, das heisst es gibt nur zwei Geräte? Ansonsten müsste man umstecken? Könnte man nicht einen am Vollverstärker anschliessen und den anderen am Vorverstärker?

Ich nutze überwiegend meinen neuen Pro-Ject X2. Möchte meinen Thorens TD-240 aber behalten.

Grüße!

20 Apr, 2021 23:09 08
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 10 Mar, 2017
Beiträge: 2466

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Der Croft hat doch einen eigenen Phono Zweig für MM / MI , sodann kannst Du doch die Pro-Ject X2 Phonobox an einem der 3 Line In Eingänge anschliessen , somit wäre das Problem gelöst und Du kannst beide Dreher fahren. Oder habe ich da etwas missverstanden ?

MM

_______________
*** There are too much thread narcissists and truth deniers in this world ***

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Micromara am 21 Apr, 2021 00:10 54.

21 Apr, 2021 00:10 31 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
BassvielBass
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Micromara
Der Croft hat doch einen eigenen Phono Zweig für MM / MI , sodann kannst Du doch die Pro-Ject X2 Phonobox an einem der 3 Line In Eingänge anschliessen , somit wäre das Problem gelöst und Du kannst beide Dreher fahren. Oder habe ich da etwas missverstanden ?

MM


Stimmt - hätte ich drauf kommen können ;-) Danke!

Grüße!

21 Apr, 2021 12:47 56
BassvielBass
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ich warte noch auf die Lieferung. Wollte aber mal fragen, wo bei dem Gerät der Kopfhöreranschluss ist? Ich sehe keinen auf den Bildern.

Gruß!

01 May, 2021 21:21 58
BassvielBass
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

EDIT: das Problem hat sich erledigt. Ich berichte, wenn das Gerät da ist. Dauert jetzt doch noch länger.

Gruß!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von BassvielBass am 03 May, 2021 14:08 11.

03 May, 2021 12:24 27
BassvielBass
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Jetzt muß ich doch noch mal doof nachfragen ;-) "Normale" Vollverstärker haben ja an sich Regler für Bass und Höhen. So das man das einstellen kann, wie es einem am besten gefällt. Wie ist das beim Croft? Der hat ja solche Regler nicht. Wenn der jetzt bei einer Platte zuviel Bass hat oder zu wenig Höhen, dann kann man das nicht einstellen?

Grüße!

13 May, 2021 21:02 36
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 10 Mar, 2017
Beiträge: 2466

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bin gerade online...deshalb meine two cent ......

der Croft ist so puristisch aufgebaut das Bewußt auf die Einbringung beider Tone Control Möglichkeiten verzichtet wurde. Das spricht im Allgemeinen für das Gerät in Bezug auf seine Klangsignatur .

MM

_______________
*** There are too much thread narcissists and truth deniers in this world ***

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Micromara am 13 May, 2021 21:48 29.

13 May, 2021 21:48 00 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25387

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen Bvb,

ich selber fand die Bass- und Höhenregler an Verstärkern früher recht angenehm - aber das war in den 70er Jahren und damals hatte ich noch keine Probleme mit der Raumakustik:)

Heute verspüre ich keine Kontaktangst mehr zu Verstärkern ohne Regelungsmöglickeit, da ich weiß, daß man mit derart globalen und breitbandigen Eingriffen (2 Bänder) in der Regel mehr kaputt als ganz macht -

und man dafür besser spezialisierte Geräte in die Kette schleift.

Dazu gibt es mannigfaltige Möglichkeiten - wie old school - also analoge Equalizer mit 30 Bändern -

oder neumodischer - DA Wandler wie der RME ADI 2 mit 5 Bändern - die aber von der Banndbreite frei wählbar sind - und zusätzlichen Klang und Höhenregler (auch programmierbar) sowie loudness (ebenfalls programmierbar) -

das sind die Sachen, die ich nutze -

oder aber geht gleich den ganz modernen Weg -

und kauft voll einmeßbare amps, die zusätzlich nach Gusto eingestellt werden können (im Mehrkanal-Heimkino geht heute gar nix mehr ohne so was)

Ein reiner Bassregler greift meistens zwischen 100 und 250 hz ein -

und dickt den Oberbass auf -

ganz wenige greifen ab 80 ein und erhöhen wenigstens die Kickbass-Performance.

Die lästigsten Raumprobleme (Moden) liegen aber in der Regel zwischen 30 und 40 hz.

Höhenregler sollen meist einfach nur etwas Luft obenrum machen und "entmuffen" - viele Hersteller lassen die erst ab 10 khz hochwärts laufen.

Das hilft aber nicht, wenn einem Becken oder Zischlaute von Stimmen nerven oder Stimmen "lispeln".

Es gibt Hersteller, wie Mc Intosh - die haben an ihren amps wenigstens 5 Band Klangregler verbaut, da kann man schon etwas mehr bewegen.

Von daher, wenn man Klangregelung wünscht, sollte man meiner Erfahrung nach den kompfortablen Weg gehen - man kann je genauer sounden, je enger die Bänder sind.

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

14 May, 2021 07:19 05 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
BassvielBass
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Mircomara und Kellerkind,

oh da hab ich ja in den letzten Jahrzehnten doch einiges verpasst ;-) Ich bin auch Kind der 70er und die alten Geräte gewohnt. An der Anlage aus den 80ern hatte man ja diese Einzelteile, die dann zusammen passend in einem Rack waren. Plattenspieler, Equalizer, Tuner, Tape / Doppel-Tape Deck und CD-Player.

Aus dem Tontechnik / Tonstudio Bereich bin ich auch die ganzen Bänder gewohnt, wo man alles exakt einstellen kann.

Beim Kauf vom Croft hatte ich deshalb gar nicht darauf geachtet, bis ich mir dann dachte, wo sind denn die beiden Regler? ;-) Nun gut, die neuen Lautsprecher sind ja auch ganz anders aufgebaut als meine uralten Jamo, da ist nachregeln womöglich gar nicht mehr nötig. Ich bin in Sachen Klang da etwas extrem, weil ich beim Abmischen auch auf jedes einzelne Detail achten muß. Man hat dann irgendwann geschultre Ohren und hört Dinge, die andere gar nicht hören können.

Ich laß mich mal vom Croft überraschen ;-) Ist bestellt, aber kann noch ein paar Wochen dauern.

Viele Grüße und allen ein schönes Wochenende!

DieBassLiebhaberin

14 May, 2021 20:51 57
HeavyRotator HeavyRotator ist männlich
Routinier


Dabei seit: 03 Apr, 2015
Beiträge: 331

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

günstiges und einfaches helferlein falls man doch ein wenig am klang rumspielen will:

Schiit Loki

https://www.youtube.com/watch?v=94Nr6JR_Whg

https://www.schiit-europe.com/product/lo...tone-control-2/

_______________
Equipment:
Buchard l150
Klipsch Cornwall IV (Black Ash)
Klipsch RF7 II / Magnat Quantum 1009 S
Magnat MTT 990 mit Ortofon Bronze
Magnat Ma 1000/Mcd 1050

15 May, 2021 10:15 16 HeavyRotator ist offline Email an HeavyRotator senden Homepage von HeavyRotator Beiträge von HeavyRotator suchen Nehmen Sie HeavyRotator in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): « vorherige 1 [2] 3 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Verstärker » Analoge Technik » Audiolab 8300A oder Croft Integrated Standard? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 10962 | prof. Blocks: 325 | Spy-/Malware: 2192
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH