RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Kopfhörer » Koss » DER ALLES PLATTMACHER? Die Walze von Koss - ESP/950 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): [1] 2 3 4 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22942

DER ALLES PLATTMACHER? Die Walze von Koss - ESP/950 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Freunde,

Ich berichtete ja schon vor Monaten, daß der Vertrieb von Hans Deutsch Lautsprechern bei mir in die Nachbarschaft eingezogen ist - die Sound Magic GmbH unter Horst Portscheller.

Mal abgesehen davon, daß Hans Deutsch Lautsprecher mir mit die einschneidendsten Hörerlebnisse meines Lebens verschafften -

war ich richtig außer mir, daß dies gleichzeitig der Deutschland Distributor für Koss Kopfhörer ist.

Warum?

Sicher nicht, weil ich ein Kopfhörer Fan bin -
sondern deswegen, weil mich mit und zu Koss rund 30 Jahre im Bereich recording verbinden.

Ich selber lernte Koss Kopfhörer ca. Mitte der 80er Jahre kennen, als ich mit der Band Erotica mein erstes Album Creatures of steel in den Musik Studios von Dipl.Ing. Karl Heinz Dupuis recordete.

Leute, das war die Zeit als man mit den ersten tragbaren Kasettenrecordern von Sony und Universum in der Landschaft rumtappte.

Damals kam ich von der "Sennheiser Schiene" - sprich - die Top Modelle von Sennheiser waren das Einzige, was ich an Kopfhörern akzeptierte!

Aber mit einem Kopfhörer eigene Records meiner Band mischen - das war für mich ein völlig abstruser Gedanke!

So saßen wir damals über Wochen hinweg im Studio an großen Bandmaschinen von Tascam und recordeten was das Zeug hielt -

Leute -

eine Zeit -

in der sich noch kein Mensch um Raumakustik pipapo scherte - allenfalls die recording Studios!

So war es bei dem mir bekannten und verehrten Tonmeister Dipl.Ing. Dupuis, der bis heute zu meinem besten Freundeskreis zählt. Er arbeitete damals eigentlich mit Größen aus dem Volksmusikbereich und aus dem Jazzbereich zusammen. Wenn ich mich recht erinnere waren selbst Ernst Mosch und Karl Dall innnert seines Klientel....

Um so erfreuter war ich, wie sich der Mann damals für mich ins Zeug legte - und dann - neben P.A. Eigenbauten - JBL Großlautsprechern und Bose Rundumstrahlern - mir einen Kopfhörer präsentierte, der sich
famos zum Monitor - unter Ausschaltung jeglichen Raumklanges - eignete.

Es war eine Begegnung mit der dritten Art - einem Gerät, daß heute noch unverändert so gebaut wird, wenn auch zum Bruchteil des damaligen Preisen - der Koss Porta Pro.

Dieser Kopfhörer eines US Herstellers mischte damals kräftigst!!! die Studioszene auf und war der erste Kopfhörer, auf dem ich in der Lage war den Bassbereich beim Mastering abschätzen zu können.

Problem in den 80er Jahren war halt - es gab keine Kopfhörer, jedenfalls keine mir bekannten - und ich verbrachte fast meine gesamte Freizeit im damals angesagten Wormser Musikhaus Schall -
die wirklich Bass konnten.

Du hast dann auf dem Mix jede Menge Gas gegeben, um die Bassdrum richtig abzubilden und die Bass Line - und über Boxen abgehört - rammelte dir das die Bude zu Klump.

Ach was haben wir damals rumprobiert!

However- der Koss Porta Pro öffnete eine neue Dimension des Hörens.
Und war so innovativ wie kein anderes Produkt -

setzt euch mal in die Zeitmaschine und reist in die Vergangenheit der 80er Jahre - wie ein guter Kopfhörer damals ausgesehen hat!!

Selbst Anfang der 90er mußte man noch kiloschwere Geschosse auf den Ohren tragen, wie den AKG 1000 - und selbst der - sorry, ich probierte jahrelang rum , war ungeeignet - um einen Bass abzumischen, ohne daß mir hinterher fast die Boxen um die Ohren geflogen sind.

Das Problem, vor dem ich damals stand mit dem Monitoring, Mastering oder einfach Mixing - über Kopfhörer - war immer dasselbige - man mußte über einen Kopfhörer dermaßen die Bässe anheben, daß einem über Lautsprecher abgehört fast die Membranen aus den Boxen flogen- weil irgendwie unter 60 hertz bei Kopfhörern nix passierte.

Und jetzt kamen Koss mit dem Porta Pro und das Ding ging richtig tief runter - und was ich damit abmischte, masterte usw. hörte sich hinterher auch über Studiomonitore und Hifi Lautsprecher genauso an!

Geil und neue Erfahrung und eines der einschneidendsten Erlebnisse meines Lebens.

Der Porta Pro wird bis heute (jepp auch nach 30 Jahren) unverändert gebaut von Koss - und gibts heute zu echten Ramschpreisen - das letze wo ich gelesen habe - um 70 Euro?

Tja, Massenfertigung, Nachfrage..... das macht Träume möglich.

Während andere Hersteller ihre Modelle teilweise mehrmals jährlich überarbeiten mußten und am Ende doch nur laue Luft im Bass kam -
setzte der Koss sich hartnäckig durch.

Dreimal dürft ihr raten, wie ich meine Bundeswehrzeit überlebte!
Mit Kasettenwalkmännern und dem Koss Porta Pro!

Das Ding war und ist genial und wurde sicher tausendfach kopiert - war damals das erste Teil, wo man einfach zusammenklappen und in die Hosentasche stecken konnte - und funktionierte ohne lästigen Andruck auf Stirn und Kiefer - war quasi frei schwebend einstellbar - weg vom Ohr.

Noch heute ist das für Profis wie Hartmut Alt - Begründer von Hifi Alt - der beste Headphone der Welt - auch wenn er da gerne a bisserl rumtunt - und mal gescheite Kabel ranhängt - und ja, die spindeldürren Strippen - noch dazu extrem kurz für Walkman Anwendung - und die schnell verrotteten Ohrpolster waren dann auch die Achillesferse für den Koss Porta Pro.

Noch dazu war die Vertriebs und Servicesituation in den 80er Jahren des letzten Jahrtausends relativ spärlich. Anders so heute, wo Sound Magic bei mir um die Ecke den Vertrieb inne haben unter Horst Portscheller.

Kurzum - in 40 Jahren Hifi hat mich nur ein einziger Kopfhörer wirklich beeindruckt - und den kaufte ich dann auch dreimal zusammen -

der Koss Porta Pro.

Aber - sorry, um den geht es hier ja gar nicht.

;Cool

Wie viele von euch wissen, auch teilweise von Einträgen meiner Person aus anderen Foren- wie beispielsweise das Open End Professionell -
konnte ich mit Headphones später nix mehr anfangen. Der körperliche Bass eines großen Standlautsprechers war halt ne andere Liga -

und insbesodere - die räumliche Abbldung von Vorgängen -

Stichwort - IM KOPF ORTUNG.

Dazu gibt es endlos viele Epilegien von selbsternannten Kennern - insbesondere - im Open End Professionell Forum.

Ich will da nix anzweifeln oder hinterfragen - warum auch - aber ich probierte halt einige Dinge durch - wie den dort präferierten AKG 812 oder dem dicken Sennheiser usw. usf. Und habe eigentlich das Beyerdynamic Programm durchgekauft ......

Warum?

Weil mich die enthusiastischen Berichte der dortigen Teilnehmer seelisch berührten, was ich von den entsrechenden Kopfhörern nicht bezeugen konnte.

Insbesondere der ultimativ bewertete AKG 812 pro für um 1300 Euro ließ mich Heavy Metal und Rock nur noch als schrilles und dynamikloses Gekreische erleben - ein seelenloses - zur Übersteuerung neigendes etwas mit Blubberbass.

Wenn das Gerät die Meßlatte ist - dann war Kopfhörersound für mich gestorben.

Trotzdem, irgendwas in mir ließ nicht locker, so probierte ich immer mal wieder einige Gerätschaften aus - sei es Fostex, Denon, Sennheiser usw . habe hier auch noch einige Headphones rumliegen von Sennheiser, Beyerdynamic usw. die ich kaufte - aber schon alleine auf Grund meiner Kieferarthrose nie länger als 10-15 Minuten halbwegs schmerzfrei tragen konnte.

Otwin - der Kopfhörer Oberguru in Deutschland - aus dem Open End Forum - schrieb mir irgendwann - daß ich einfach nicht geeignet sei,um die Qualität von Kopfhörern zu entdecken und mir das Wissen usw. fehle.

Nur welches Wissen denn?

Ich kann Noten besser lesen als Schrift und bin seit über 35 Jahren musikalisch aktiv - dennoch habe ich anscheinend keine Ahnung, einen Kopfhörer wertschätzen zu können. Meine Einschätzungen zu Lautsprechern wurden vielfach bestätigt, aber bei Kopfhörern bin ich "behindert"?

Da fehle es am Hirn, der im Kopf Ortung usw. - viele Sachen wurden mir erklärt - ja- was macht man denn da?

Richtig, das Thema aufgeben, denn solche Spezialisten können ja nicht irren, oder?

Dennoch - hat es mich - jetzt - und völlig überraschend - ganz böse erwischt - in Sachen Kopfhörer - und das mit einer Intensität, daß ich das Hören über Boxen - zumindest - entzaubert sehe !

Es geht die volle Breitseite - auch über Headphones, wenn man den passenden findet.

Eigentlich habe ich mir ja vorgenommen in den nächsten Wochen mal bei Horst Portscheller von Magic Sound einige aktuelle Koss Kopfhörer auszuleihen, und mal drüber zu schreiben.

Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Horst Portscheller konfrontierte mich heute einfach ohne Vorankündigung.

Er schickte mir einfach mal das elektrostatische Flagschiff von Koss zu .

den ESP 950 für 1.320 Euro UVP nebst dem passenden Kopfhörerverstärker E 90 von Koss und entsprechenden Kabelsätzen.

Wenn jemandes Weltbild einstürzte, dann das meinige und heute!

Dazu später mehr, falls ich das überhaupt noch auf die Reihe kriege.
Sonst morgen, wenn ich mich wieder eingekriegt habe. Falls ich mich wieder einkriege.

;Daumen rauf

_______________
Boah klingt das geil!

19 Jun, 2015 17:48 38 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
David David ist männlich
Administrator




Dabei seit: 06 Nov, 2014
Beiträge: 288

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Werner, irgendwie bist du der pure Wahnsinn! ;Dancer

Gäbe es dich nicht, müsste man dich erfinden. ;Gefangen

Aber im ernst: mit Kopfhörer hören kann schon auch etwas "geiles" sein. Ich habe das früher oft gemacht, denn so intensiv geht es mit Lautsprechern nur bei hohen Pegeln. Allerdings habe ich dazu immer geschlossene KH genommen, weil sie im Bass mehr Druck erzeugen konnten. Die Probleme die du mit so etwas hast habe ich zwar nicht, aber sehr lange geht es mit geschlossenen Hörern trotzdem nicht, weil man irgendwann "heisse Ohren" bekommt. Man muss also ab und zu pausieren, dann geht's wieder.

_______________
Gruß
David

19 Jun, 2015 18:17 04 David ist offline Email an David senden Homepage von David Beiträge von David suchen Nehmen Sie David in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22942

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich schreibe es vorsorglich nochmal:

....und erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.....

eine alte Weisheit meiner verstorbenen Mama.

Ich durfte viele Kopfhörer in meinem Leben hören - immer wieder - sei es bei Freunden, oder mir zu Hause.

Meine fetteste Testphase hatte ich ca. von 1993 - 1997.

Der Grund war ganz einfach, mein Nachbar war ein total unmusiklalischer Mensch, der jegliche Art von Musik als Körperverletzung sah und darunter gelitten hat wie ein Hund.

Noch dazu ein Mensch, der immer dann genau in das Bett ging, wenn ich von der Arbeit heimkam - also zwischen 20 und 21 Uhr.

Spätestens, wenn ich 10 Minuten die Musik aufdrehte, war der Mann am Ende und klingelte entvervt an meiner Tür, ich möge den Scheiß ausmachen oder er zeigt mir mal warum er deutscher Meister in Karate war. Oder er drohte gleich mit der Polizei.....

Leute, ich konnte ihn ja verstehen - aber was sollte ich tun und wann sollte ich hören - nur noch am Wochenende, wenn er mit seiner Familie Ausflüge macht?

Und leise - neee - dann lieber gar nicht.

Also probierte ich alles durch -

Fehlanzeige, alles, was mir der Fachhandel hergab - komischerweise war Koss damals nicht dabei - war über Kopförer für mich unerträglich.

Es kamen dann zwei Sachen zusammen - ich entdeckte die Tannoy Westminster (3 Meter Backloaded Hörner) und entschied mich auszuwandern - nicht mehr in einer Doppelhaushälftte zu wohnen, sondern in einem eigenen freistehenden Hause mit Schallschutzbunker, den Rest kennen meine zigtausende von Internetleser aus den letzten 20 Jahren Kellerkind in diversen Foren.

Heute kann ich machen was ich will, dennoch - hätte ich gerne mal Kopfhörer, die "richtig durchziehen" und die "rocken, denn so was erlebte ich nie.

Der Koss Porta Pro war immer der beste- aber nicht daß was ich unter einer Live Performance verstehe - da klassische In Kopf Ortung und Grundrauschen.

All das änderte sich - heute - durch Sound Magic GmbH - durch Horst Portscheller - und durch KOSS!

Wie erwähnt kam heute - völlig überraschend - am frühen Morgen - DPD vorbei - und schmissen hier ein riesiges Paket ab.

Ich hatte keine Ahnung was da drin sein könnte!

Und beim Auspacken sah ich dann nach dem gefühlten fünften Karton - es ist ein Gerät von Koss!

Und wie das ge"kosst" hat!

Leute, nach dem Ausschälen all der Verpackungen blieb eine riesige Ledertasche übrig mit einem gigantischen Headphone-

und dem passenden Kopfhörerverstärker ,Unmengen an Kabelsets und Stromversorgung wie auch Akku Versorgung.

Kurzum, ich stand vor diesem feuchten Männertraum:



Was ist das denn?

Mein Gesicht wurde immer länger meine Kinnlade merkte ich irgendwo auf den Hausschuhen.

Horst, mein neuer Nachbar, machte sich da anscheinend einen Spaß mit mir.

Zuerst packte ich mal das Buch (man nenne es Gebrauchsanweisung) aus, Geil und nochmal geil, schon alleine der herrliche Lederduft.......


aber was ist das nur genau?

Es handelte sich um einen Koss Elelektrostatischen Kopfhörer - getauft auf den Namen ESP 950 samt externen Kopfhörerverstärker von Koss sowie externer Stromversorgung über Netz und über Akku -

und was ich heute den ganzen Tag machte, könnt ihr euch ja vorstellen.

Was ich gerade auf dem Kopf trage - werdet ihr auch wissen.


Fragte man mich bisher, ob man mit Kopfhörersound wirklich glücklich werden kann -

war mein klares Statement-

- zumindest ich - nein!
denn die Experten im Open End Forum halten mich für inkompatibel

- und nochmal nein, denn ich leide unter im Kopf Ortung

- und nochmal nein, denn die Dinger verzerren meist auf meinen präferierten Lautstärken und haben nicht wirklich Bass

- und nochmal nein, wer sich mal an Klipsch . Tannoy und Deutsch Lautsprecher gewöhnte ertägt keinen Kopfhörer mehr

- und nochmal nein -
denn wer, wie ich, schreckliche Kieferarthrose hat - der hält so ein Ding auf den Ohren nicht aus.

OK:

Freude an headphones nicht möglich?

Die Bilder beweisen das Gegenteil - und meine Sperma und Endorphin Produktion stieg heute ins Unermeßliche:)





Na, wann habt ihr mich denn zuletzt derart happy gesehen?

Wuha!

Ich sags mal so, das war heute ein SCHOCK!

Der ESP 950 von Koss ist derart mit himmelweiten und galaxienumfassenden Abstand das ultimativ BESTE, was mir bisher an Kopfhörern unterkam, daß die Kinnladenfuzzis kommende Woche schwer an meinen Streckmuskeln schaffen können.

Das ist kein Witz!

Eine Wundermaschine -

aber was zeichnet sie aus?
Ganz einfach - das Ding schmeißt jegliche im Kopf Ortung über Bord.

Und hat Bass und Bühne.

Wie die "Sau"!

Ein Elektrostat, der rockt? Hä? Das geht doch gar nicht!

Doch, es geht.

Der Headphone war schon ab Minute 1 das BESTE, was mir je zu Ohren kam -

nach Stunde 3 - äääähhhhhh - da komme ich ins Grübeln, ob ich noch Lautsprecher benutzen möchte.............

wie bitte ?????????????

auf 8 hertz runter im Bass über einen Headphone laut BDA - ????????


Also Test CD raus, die leider nur bis 20 hertz geht - und ja, das funzt.

OK, ich habe jetzt mehrere Riesenprobleme!

Erstens, ich will gar nicht zum absoluten Kopfhörer Freak werden , so was hätte ich in den 90er Jahren gebraucht .

Zweitens - ich muß das erstmal verdauen!

Gebt mir dazu bitte einige Zeit!

Aber eins kann ich euch versichern, ich bin hier heute rumgehüpft mit dem Ding, bis nix mehr ging.

Egal welche Musikrichtung -da schließt du keinen EQ mehr dazwischen, so was klemmst du an die Quelle und bist am Ort der Glückseligkeit!

Wenn ein Gerät im Bereich Hifi perfekt gemacht ist - dann dieses, sorry , aber da lache ich mich im Vergleich ggü. anderen Hochpreishörern einfach nur noch schlapp - und das meine ich ehrlich.

Was haben die anderen Firmen verschlafen?
Oder sind meine Gehörgänge krumm gewachsen?

Und jetzt haltet euch fest - aus Faulheit - habe ich noch nicht die Batteriespeisung des Kopfhörerverstärkers probiert.

Das bringt bestimmt nochmal einen Sprung nach vorne - auch wenn ich es mir derzeit nicht vostellen kann.

Aber kommen wir zur Klangbeschreibung:

Sollte ich jemals schreiben, daß eine Komponente nicht klingt - dann hier an dieser Stelle.

Vergeßt den ganzen Hifi Quatsch!

Man setzt diese Wundermaschine auf und ist in einer anderen Welt und basta.

Das wird zu einem virtuellen Rundum Erlebnis und weder in Dynamik noch noch in puncto Frequenzgang gibt es irgendwelche Einschränkungen. egal ob laut oder leise - diese Maschine beamt weg und basta.

Eigene records - trotz größter Suche - ich finde nichts, was besser sein könnte.

Aber der Hammer ist der Tragekomfort, ihr habt bestimmt auf den Bildern mein Gesicht gesehen - Leute, ich bin einer der schwersten Kieferarthrose Fälle in Deutschland - der leichteste Druck am Backen und mir laufen die Tränen vor Schmerzen - und ausgerechnet dieses Riesenteil spüre ich kaum!

Das ganze Ding soll 285 Gramm wiegen, die Auflagefläche verteilt sich aber über den ganzen Kopf , dito der nicht wahrnehmbare Druck.

Man vergißt schnell, daß da überhaupt was auf dem Kopf sitzt, da die Musik wirklich von vorne ertönt.

Was ein Wahnsinn, ich könnte noch Epilegien verfassen!

Besonders zum reichhaltigen Kabelumfang, egal ob Klinke, Cinch, Cinch auf Klinke oder sonstwas.

Verlängerungskabel - fett und vergoldet - für den Headpone ist auch dabei.

Man schließt einfach das Quellgerät an den Pre amp an und los geht es!

Fantastisch! Mir fehlen die Worte!

Der Clou ist der geniale Lautstärkeregler, der mit seiner Verschachtelung das rechte und das linke Ohr je nach Hörfähigkeit - stufenlos korrigieren kann - und das über einen Regler!

Kurzum , stabile Stereomitte auch für Gehörgeschädigte garantiert.

Ich bin so was von sprachlos!



Kopfhörer"nicht"sound in dieser Art - hätte ich nie und nimmer auch nur im Ansatz für möglich gehalten -
einen derarten Tragekomfort erst recht nicht.

Als ich das Ding meiner mehr als mißtrauischen Frau aufs Ohr drückte,
ist die schier zusammebgebrochen.

Sie überlegt sogar gar keine Lautsprecher für ihr neues Zimmer zu nehmen, sondern so was zu nutzen, denn so rein hörte sie noch nie Musik.

Hingegen den damals 20.000 DM Sennheiser Orpheus belächelte sie als nettes Spielzeug, aber keine Alternative zu guten Lautsprechern !

Noch was - mir zeigte die Aktion heute mit dem meßtechnisch sicher perfekt spielenden Koss, daß meine Klipsch RF 7 MK 2 hiier im Zimmer verdammt nahe am absolut akustischen Ideal spielen - so irre nahe, daß es fast unheimlich erscheint.

Dennoch und overall - ich werde keine Ruhe haben, bis ich nicht auch die Hans Deutsch Lautsprecher im Keller höre!

Was bleibt mir nun - außer in erster Linie Abbitte leisten - was meine jahrzehntelangen Behauptungen zu Kopfhörersound anbelangt.

Der Koss ESP 950 samt E 90 Verstärker ist bei mir ab sofort an einem Popcorn Hour 410 gesetzt, wenn es um Referenzbeurteilungen geht.

Und das Ding sitzt gefühlsechter auf dem Kopf als jedes High End Kondom am Pillermann.

Schlichtweg - nicht merkbar vorhanden und die perfekte Illusion!

Hier mal das volle Leder Package:



Probiert es aus - und erlebt mal ein klassisches Orchester mit all der wirklichen Luft zwischen den Instrumenten und dem Raum. Und einer Wucht und Dynamik, die die Gänsehaut von Kopf bis Fuß hochkraulen läßt!

Spürt - nein schmeckt - die Noten - denn euer cranio sacrales Nervensystem wird durch diesen Elektrostaten über den ganzen Schädel in Bewegung gesetzt - und das geht tiefer rein -

als es jemals durch einen entfernten Lautsprecher geschehen kann.

Fühlt Bässe, die über euer Rückenmark pulsieren, wie sie so nicht möglich sind, da euer Hirnwasser direkt über die Schädelknochen in Wallung gerät.

Ich bin KEIN Kopfhörerfan und KEIN Kopfhörerverfechter -
gehöre zu deren GEGNERN -
aber dieses Ding - ja - aus meiner Sicht - der ALLESPLATTMACHER.

Wer es wirklich wissen will - testet und hinterfragt meine Worte- hört euch das an- ich hätte bis heute morgen, jemanden, der das schreibt, für bekloppt erklärt.

Der Koss ESP/950 klingt derart von absolut NICHT STERIL -
aber so was von musikalisch real und mitreißend - mich würde es mehr als wundern, wenn der jemanden nicht völlig aus den Latschen haut.

Meinen Dank an Horst Portscheller - ich hätte mit Sicherheit ganz andere Modelle getestet, da Elektrostaten bei mir immer kläglich versagten.

Hallo, habe ich es schon erwähnt? 8 hertz!!!!!

Ich gehe jetzt weiter Ausflippen.......Dankesmails verfassen......
einrasten,ausrasten und was man sonst noch so am Abend tut.

Koss me up!



;Größte

_______________
Boah klingt das geil!

19 Jun, 2015 19:14 57 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Hagen
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Alter, was schreibst Du?
Ich versuche das gerade emotional und sachlich zu erfassen. ich hatte mich vor zwei Jahren auch an dem AKG 812 versucht und innerhalb von vier Wochen entnervt aufgegeben.It' s not my Cup of Tea! Fertig.
Kopfhörer machen einsam.Diese Art des Hörens ist für mich unnatürlich.
Aber?! Vielleicht habe ich mich bis jetzt mit den falschen Hörern beschäftigt?
Keine Ahnung. Diese IKL habe ich auch.Orchester und Interpreten spielen und singen bei mir im Schädel.Volkommen unnatürlich und am echten Hören meilenweit vorbei.
Einigen Kopfhörerfanatiker erzählten mir, dass sie alles wie im realen Hörraum erleben.IKL könnte man abtrainieren.
Ich habe aber keine Lust zu trainieren.Da fehlt mir die Ausdauer.Nun schreibst Du, dass Du mit dem Teil keine IKL hast.Wie stellt sich denn die Bühnenabbildung dar?
Wo spielt die Musik?
Ich werde sicherlich nie zum Kopfhörerfreak mutieren.Never, Aber wenn es sich so wie von Dir beschrieben darstellt, dann könnte ich vielleicht trotzdem meinen Frieden mit diesem Medium machen.Warum nicht.
Ansonsten bin ich Dir für die begeisternden Berichte zu Klipsch dankbar.
Diese Speaker,egal ob die 280 oder die dicken Mädels, sind für mich die Entdeckung schlechthin.
Das heißt, den Glaubwürdigkeitsbonus hasst Du bei mir in Potenz.Da stehe ich zu.
Ich werde wohl bei Herrn Portscheller nachfragen, ob er mal eine Teststellung ermöglicht.
Berichte bitte weiter!
LG

19 Jun, 2015 19:48 48
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22942

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja Hagen,

frag den Horst,

der wollte gar nicht, daß ich berichte und winkte nur ab am Telefon - das wäre nicht der Grund, das er mir so ein Teil demonstriert - er wolle einfach mal, daß ich glücklich bin.

Nee, ich habe da jetzt Null IKO .

Sitze hier vor der RF 7 und denke das kommt da von vorne, ist aber nicht.

Habe ja die Phones auf!

Hagen, hörs dir halt mal an, bin gespannt, ob du so ausrastest, wie ich.

Die AKK 812 pro hast du mir ja damals zugeschickt und ich dich angerufen, ob du mich verarschen willst, oder was das sein soll. Meine Frau meinte nach ner Minute - es ginge bei ihr gar nicht - ich hörte halt einen Mords Rums Bass, dafür Null Kickbass und jede Menge Verzerrungen, die mir echt weh taten.

MIr erklärten dann die Fachleute im Open End, das liege an meinen Gehörgängen und meinen Ohren, nicht am Kopfhörer.

Da das halt nicht mein Fachgebiet ist, hakte ich das als gegeben ab.

Der Koss jedenfalls paßt bei mir ist ist gesetzt.



::L

_______________
Boah klingt das geil!

19 Jun, 2015 19:58 53 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2632

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich besitze selbst den Koss Porta Pro seit über 10 Jahren. Unglaublich was fürn Bass das Leichtgewicht drauf hat.

Aber ich bin nach wie vor skeptisch daß Kopfhörer eine räumlich natürliche Abbildung wie die von Lautsprechern jemals hinkriegen können.

_______________
Gruß Mustafa

19 Jun, 2015 20:28 25 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
moser7
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich sitze hier gerade vor den rf7ii und höre Barra Bäzz...
Geil.
Ich mag Kopfhörer, aber habe immer den Bass vermisst. Macht der Koss echt Wallung im Hirn?
Ich freue mich auf jeden Fall, das Du so eine Freude hast, vor allem nach der Poppulse-Kacke heute. Das musste wohl so sein! ::D

Viel Spass noch!

Gruß
Benjamin

19 Jun, 2015 20:56 47
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22942

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von tripath-test
Ich besitze selbst den Koss Porta Pro seit über 10 Jahren. Unglaublich was fürn Bass das Leichtgewicht drauf hat.

Aber ich bin nach wie vor skeptisch daß Kopfhörer eine räumlich natürliche Abbildung wie die von Lautsprechern jemals hinkriegen können.



Hallo Mustafa,

hättest du mich heute morgen um 8 gefragt, hätte ich noch gesagt - Kopfhörer und Räumlichkeit geht irgendwie gar nicht.

Seit DPD mir kurz danach den 950er KOSS um die Ohren gehauen haben, sehe ich es nicht mehr so.

Der Porta Pro ist saugut - aber kann man mit dem 950er nicht vergleichen - dagegen ist es einfach nur ein schönes Spielzeug. Ist wie bei Crocodile Dundee mit: Das hier ist ein Messer!

Bei meiner Frau und mir klappt es wirklich supergut.

Mal schauen, wie das andere empfinden werden.

::L

_______________
Boah klingt das geil!

19 Jun, 2015 23:31 13 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22942

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von moser7
Ich sitze hier gerade vor den rf7ii und höre Barra Bäzz...
Geil.
Ich mag Kopfhörer, aber habe immer den Bass vermisst. Macht der Koss echt Wallung im Hirn?
Ich freue mich auf jeden Fall, das Du so eine Freude hast, vor allem nach der Poppulse-Kacke heute. Das musste wohl so sein! ::D

Viel Spass noch!

Gruß
Benjamin



Danke Benjamin,

es ehrt mich, wenn jemand aus der Profi Gilde was mit meinen Sachen anfangen kann.

Der Koss, ja, ich gebe es als eigentlicher Kopfhörer-Gegner nicht gerne zu, macht richtig Bass - und das so was von korrekt und amtlich - daß einem Angst und Bange wird.

Bisher dachte ich immer der Porta Pro wäre vom Bass her die Referenz..........

...was mich fertig macht .... ich kenne elektrostatische Kopfhörer nur als keimfrei klingende sterile Labormaschinen, die der Musik ihre Ganzheitlichkeit nehmen und sich in Sezierertum und Einzeldisziplinen üben.

Dies ist hier nicht der Fall - bereits nach ner Stunde einspielen kann der Koss ESP 950 am Pre amp Koss E 90 derart grazil und mit Gefühl loslegen, daß einem die Worte fehlen.

Für mich eine absolute Bestätigung der Klipsch RF 7 MK 2 in meinem Zimmer - die wenn ich am EQ meine 2 db Bassanhebung an den Globalreglern rausnehme -
exakt hier im Raum so tönt - wie der Koss es tut.

Das zeigt mir auf - daß ich auch im Raum verdammt nahe am Ideal kratze.

Mich wundert, daß auf dem Gerät kein Klipsch Schild klebt!

Aber na ja, Koss fängt auch mit K an und kommt ebenso aus den USA. ;Alles Käse

Ich muß euch morgen mal die Kabel dazu fotografieren, was geniale Strippen, so was habe ich noch an keinem Kopfhörer gesehen. Auch die Steckerkupplungen - Leute das ist was für MÄNNER!

Ich bin jedenfalls mehr als schwer begeistert.

Horst Portscheller, der Koss Deutschland Häuptling hat mal kräftig gelacht.

Was mich umhaut ist, dieser externe Kopfhörerverstärker beinhaltet keine Röhre - das Ding klingt aber so was von natürlich cremig und pfeilschnell und dynamisch, wie es eigentlich nur mit Röhren geht - jedoch ohne das geringste Rauschen!

Das ganze Klangbild kommt aus dem NICHTS auf einen zugerollt - aus einer Rabenschwärze heraus, das muß man erlebt haben!

Die Härte heute - ich also den Headphone meiner Frau aufgesetzt - und die sagt glatt: Du da stimmt was nicht, deine Boxen laufen, da kommt nix ausm Hörer

::W

Tja, voll reingefallen.

Die Lautsprecher waren nichtmal an - der headphone hing direkt im Tascam CDP ::N

Habe nun heute rund 7 Stunden mit dem Koss gehört - und ich meine, der wird immer besser.............

Und wirklich keine Schmerzen von der Kieferartrose, das Teil ist am Kopf schlicht fast nicht zu spüren.

Einfach nur faszinierend!

Und der Pegel, den das Teil abdrücken kann - ist nicht aus der Reserve zu locken das Monster.

Eher fällt das Trommelfell zur Nase raus!

;Daumen rauf

_______________
Boah klingt das geil!

19 Jun, 2015 23:52 57 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22942

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leute,

bin heute aufs Laufband gehüpft und habe Penny Dreadful über Video abgespielt, dabei aber den irren Koss Kopfhörer samt Verstärker angeschlossen.

War das ein Erlebnis.

Meine Frau mußte mich nach fast 2 Stunden förmlich mit Gewalt runterzurren.

Etwas Derartiges an Kopfhörer erlebte ich bisher nicht mal im Ansatz.

Da ist man mittendrin. Punkt.

Für mich zusammen mit der Klipsch RP 280 bisher das Product of the year!

Ok -

der Koss macht einen Raum auf und hat eine Natürlichkeit bei menschlicher Stimme -

da ist einfach alle so wie es muß.

Aber so was von:)

::L

_______________
Boah klingt das geil!

20 Jun, 2015 17:31 41 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22942

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Freunde,

evtl. mag ja mal jemand meine Erfahrungen hier zum open end Kopfhörerforum verlinken?

http://www.open-end-music.de/

Ich selber müßte mich erst mal wieder anmelden.

Wer weiß, evtl. hilft es dort jemanden weiter zu finden, was er sein Leben lang schon sucht?

;Daumen rauf

_______________
Boah klingt das geil!

20 Jun, 2015 19:16 41 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22942

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo ihr Hübschen)

Über 40 Jahre Hifi, High End und Instrumente spielen
(Gitarre, Violine, Harfe, Bass, Jagdhorn, Xylophon, Taste - von Klavier bis Synthis bis Fingerboard, Flöte, Mundharmonika, Akkordeon blabla)


äh -

und nun das?

Ein alter Kerle, der total festgefahren ist, auf große Hörner abfährt mit einer Präferenz zu Tannoy Prestiges und Klipsch References -

und dann plötzlich die Kopfhörerbekehrung erfährt?

Kann ja wohl nicht sein!

Unglaubwürdig, ich weiß.

Ist aber trotzdem so.

Ich glaubs ja selber nicht.

Fakt ist, seit dem der Koss 950 hier gelandet ist, laufen meine Boxen nur noch 3-4 Stunden am Tag.

Selbst auf dem Laufband installierte ich mittlerweile eine Lösung um den Koss ESP 950/ E 90.

Dieses Gerät klingt - auf meinem Schädel und in meinen Ohren, derart viel besser, als alles, was bisher drauf saß - daß ich Bücher drüber schreiben könnte.

Heute sah ich über externen Bildschirm Tarja Turunen Live, während der Koss über seinen Headphone amp am Popcorn Hour 410 den Ton abgegriffen hat -

Leute -

ich war auf dem Konzert -

nicht nur, daß diese Sahneschnitte - wie von Horst Portscheller prognostiziert- immer besser wird -

heaven, ich war auf dem KONZERT!

Das hat mit Reproduktion nicht mehr die Bohne zu tun -
das ist RUNDUM - voll auf die Fresse -

das Publikum steht seitlich , hinter und vor mir -

die Band klar vor mir - und egal ab E - Kontrabass oder Tarjas Stimme oder die Drums - das alles ist in der richtigen Raumgröße und Perspektive erfahrbar -

ohne ansatzweise Verfärbungen oder irgendwelche von einem Zimmer hervorgerufenen Raumprobleme.

Ade Lautsprecherwelt?

Ich bin wirklich am Wanken.

Echt jetzt.

Was mich noch unentschlossen macht ist der Umgewöhnungseffekt, eben nicht den körperlich fühlbaren Bass eines Konzertes zu erleben, sondern sich auf reine Ohr und Cranio Sacrale Wiedergabe einzustellen.

der Koss setzt - rein vom Klang her - selbst auf meine RF 7 MK nochmal was obendrauf.

Die Klipsch Hochtöner sind das Beste, was ich kenne, dennoch - der Headphone setzt obenrum nochmal was drauf in Sachen Auflösung -
leider -
zu Lasten des körperlich erfahrbaren Basses.

So was geht halt nur mit einem Lautsprecher.

Das jahzehntelange Vorurteil, daß Kopfhörer, egal wie gut und wie teuer - nur eine Notlösung sein können, lege ich mal ab, aber gründlich.

Wer mit dem Koss mal einen Horrorfilm "überlebt" hat -

und dessen Tragekomfort erlebte -

fühlt sich hinterher an Lautsprechern förmlich "eingeengt"in der Wahrnehmung.

Mal schauen, wie das bei mir weitergeht.

Ich werde weitere Modelle testen von Koss -
nun müssen die "geschlossenen" ran.

Die Neugierde steigt!




::E

_______________
Boah klingt das geil!

21 Jun, 2015 18:33 58 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
David David ist männlich
Administrator




Dabei seit: 06 Nov, 2014
Beiträge: 288

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner!
Es soll Leute geben, die sich während dem Hören mit Kopfhörern aus kurzer Distanz von einem Subwoofer anblasen lassen, oder die sich in einen "Hörsessel" einen Bassshaker einbauen. ;Größte

https://www.google.at/search?q=bass+shak...iw=1400&bih=995

_______________
Gruß
David

21 Jun, 2015 19:00 00 David ist offline Email an David senden Homepage von David Beiträge von David suchen Nehmen Sie David in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22942

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Freunde,

ich verlinke auch mal meinen Thread, den ich über den Vertrieb und die Produktsonderheiten verfaßte:

http://www.boards-4you.de/wbb10/1426/thr...readid=365&sid=

Koss ist halt deutlich mehr -

als nur irgendein Kopfhörerprodukt.

::A

_______________
Boah klingt das geil!

22 Jun, 2015 18:45 20 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22942

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

So,

ihr Hübschen, da bin ich wieder!

Nicht daß ihr Panik kriegt, ich wäre meinen Klipschis nicht mehr verfallen -

neeee -

aber ich habe mal meinen Avatar und die Signatur angepaßt, da mich im Moment im Hifi Bereich die Wiedergabequalität des Koss ESP 950 überrrollt!

Das ist mal ein Kopfhörer, wie ich ihn mir immer gewünscht habe und der an Authentizität wohl nicht zu übertreffen ist.

Je länger ich damit höre, desto mehr begeistert mich das Teil und Horst Portscheller von Magic Sound lag richtig -

das Gerät wird immer besser und legt weiter zu im Sound - auch wenn mir unbegreiflich ist, in welchen Spären ich da gerade schwebe.

Egal ob auf dem Laufband, auf dem Trainingsrad, beim Doktor im Wartezimmer (habe heute glatt meinen Aufruf zur Blutentnahme durch den Koss verpeilt) -

egal ob nachts über den Lap Top -

oder tagsüber - ich wage es kaum zu sagen - als VOLLWERTIGER HIGH END ANLAGEN ERSATZ - wenn meine Frau mal ne Freundin empfangen will und keine 90 db Beschallung wünscht -

dieser Headphone ist einfach nur ein Traum.

Inzwischen vermisse ich nicht mal mehr den Körperbass von Großboxen, da der Koss derart viele Vorzüge liefert, daß man einen etwas anderen Zugang zur Musik findet und da ganz andere Prioritäten entwickelt.

Also Davids vorgeschlagene Lösung - Mords- Woofer und Ballshaker und den Koss aufsetzen - ist eher nicht meine Welt -
entweder amtlich über die dicken Klipsches -

oder eben über Kopf und über Cranio.

Der Tragekomfort - so fett der Koss aussehen mag - ist ÜBERRAGEND - den merkt man auch nach 5 Stunden nicht auf dem Kopf.

Frappierend sind und bleiben damit eben LIVE records - wuaaahhhh! - man steht wirklich mitten im Publikum- ist eine extrem intensive Sache.

Was ein Referenzteil -

und ich kann es nicht oft genug betonen, was bin ich froh um diese Erfahrung - und daß ich das den Leuten hier jederzeit demonstrieren kann -

denn mit dem Koss hört man fast punktum so - wie das in meinem Wohnzimmer über die Klipsch RF 7 MK 2 klingt, nur mit dem Unterschied, die Klipsch massiert nicht nur Ohr, sondern auch Klöten. ::Q

;Grinsengel

Der Koss liefert halt noch eine Ticken mehr Rauminfos - und ja, er kann halt Ereignisse - dank fehlender Raumakustik eines Hörraumes - was immer limitiert- noch einen Fitzel schärfer trennen.

Aber da muß man verdammt genau hinhören,sonst checkt man das nicht.

Wenn ich bedenke, daß derKoss nur leicht verändert seit 1968 gebaut wird, da frage ich mich, was haben andere Kopfhörerhersteller verschlafen?

Oder ist es wirklich so, wie manche schreiben, daß Kopfhörer je nach Gehörgang ect. völlig unterschiedlich wahrgenommen werden? Und wenn ja, wie will man da noch qualitativ einteilen - bei Lautsprechern zieht man ja auch erstmal Meßdaten und Höreindruck bei?

Der Koss spielt megaausgeglichen, der Hochtonbereich ist einfach nur REAL - der Bass - eine ANSAGE - die Raumabbildung - never ever vorher so was erlebt -

die Dynamik - wenns die Aufnahme hergibt - Herzstillstand vorprogrammiert ;Größte

Und der 90er Headamp klingt , ja irre - EXAKT wie ein ASR Emitter.

Ich werde nicht aufhören auf dieses Produkt aufmerksam zu machen -

das ist einfach nur IRRE!

Mann, so ein Teil hätte ich im Studio beim recording gebraucht - Abmischen ist mit so was ein Kinderspiel!

Da muß man hinterher nicht an 3-5 Paar Boxen in 3 Räumen gegenhören.

Wenn die Pressemenschen von Audio, Stereoplay, Absolute Sound usw. in die Hände kriegen (wahrscheinlich haben die noch nie von gehört) kriegen die nen Herzkasper.

Die müßten sich ne neue Kategorie einfallen lassen -

sozusagen Überdrübertotalnonplusultramegareferenz mit 10 Goldohren, doppelt belegter Gänsehaut und maximaler Erjektionserregung.

;Genau

Japp, ich sperr mich weg und laß das Ding weiter auf meinem Schädel brummen - purer Energielieferant -der zuläßt Musik geschehen zu lassen - abseits von Krümel und Fehlersuche - eben ganzheitlich.

;Daumen rauf

_______________
Boah klingt das geil!

22 Jun, 2015 19:28 15 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
tf11972 tf11972 ist männlich
Foren As




Dabei seit: 03 Dec, 2014
Beiträge: 206

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner,

in der AUDIO wurde der Koss bereits 2006 getestet und bekam damals 90 Punkte.

_______________
Viele Grüße
Thomas

www.forestpipes.de

22 Jun, 2015 22:21 23 tf11972 ist offline Email an tf11972 senden Homepage von tf11972 Beiträge von tf11972 suchen Nehmen Sie tf11972 in Ihre Freundesliste auf
Weimaraner
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moin,

ich wäre für einen "Kettenbrief" für Koss ESP 950 Interessierte
;Clowni

Geschlossene Kopfhörer kommen bei mir aufgrund meines chron. Tinnitus nicht mehr in Frage,
weshalb ich schon lange nach einem sehr guten Offenen lechze .

Liest sich sehr gut Werner
;Freude

22 Jun, 2015 22:56 19
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22942

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Weimaraner
Moin,

ich wäre für einen "Kettenbrief" für Koss ESP 950 Interessierte
;Clowni

Geschlossene Kopfhörer kommen bei mir aufgrund meines chron. Tinnitus nicht mehr in Frage,
weshalb ich schon lange nach einem sehr guten Offenen lechze .

Liest sich sehr gut Werner
;Freude



Hallo Bernhard,

das dürfte alles lösbar sein, maile doch einfach mal Horst Portscheller an unter:

info@sound-magic.de

und bekunde dein Interesse so ein Teil auszuprobieren.

Da wird dir bestimmt geholfen.

::G

_______________
Boah klingt das geil!

23 Jun, 2015 08:48 08 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22942

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Leute,

was ist das eine spannende Zeit.

Heute blieben die Boxen komplett aus.
(kriege ja morgen nen PopPulse amp, spätestens übermorgen, da müssen die Klipsches wieder dran glauben)

Der ESP 950 von KOSS hat mich endgültig zerlegt.

Diese Luft um einen rum - Dolby Surround ist PillePalle dagegen.

Während man mit Lautsprechern ein Tor in eine andere Welt aufmacht - beamt der KOSS einen in Ereignisse ganzkörperlich und 360 Grad hinein.

Meine Güte, wenn man damit Jazz Konzerte hört - wie die Summerwind - mit Ray Brown - kriegt man Sachen mit, daß es unheimlich wird.

Der Clou ist aber wohl der E 90 Kopfhörerverstärker von KOSS - der hat eine Kraft und Kontrolle und abgrundtiefe Schwärze und das Ganze derart emotional und wippend und federnd und schmelzig - das kann man mit Worten gar nicht mehr beschreiben. Die üblichen Hifi Superlative treffen das nicht.

Einfach nur fantastisch.

Inzwischen entdeckte ich noch einen weiteren sensationellen Kopfhörer von KOSS - über den berichte ich die kommenden Tage, in meiner Signatur sieht man mich schon damit - samt Begeisterung.

::L

_______________
Boah klingt das geil!

23 Jun, 2015 23:21 49 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22942

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ach so,

das habe ich vergessen, inzwischen liegt mir ein Bericht der Zeitschrift AUDIO TEST von 2/2015 zum ESP 950 vor.

Das ist wohl das österreichische Pendant zur deutschen Audio. Verfaßt wurde der Bericht von Tobias Häußler.

Die Überschrift ist riesig- besteht aber nur aus einem Wort:


PRÄZISIONSGENIE

Von nahezu masselosen Membranen und ultrapräzisen Schwingverhalten ist die Rede. Die Wiedergabe wird als linear, verzerrungsfrei und unverfälscht attestiert. Messerscharfe Konturen, straffe Bässe, klare Bilder,Impulsstärke, punktgenaue Flanken usw. werden beschrieben. Keine Spur von zischenden Überzeichnungen !
Hervorragendes Herausstellen der Emotionalität wird ebenfalls attestiert.
In fast allen Disziplinen Maximalpunktzahl - Minuspunkte bei Bedienungsfreundlichkeit (die haben den Lautstärkeregler vom amp nicht wirklich verstanden).

Dennoch Urteil AUSGEZEICHNET .

Ein Wahnsinnsteil eben!


;Clowni

_______________
Boah klingt das geil!

23 Jun, 2015 23:34 23 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Seiten (4): [1] 2 3 4 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Kopfhörer » Koss » DER ALLES PLATTMACHER? Die Walze von Koss - ESP/950 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+72 | prof. Blocks: 231 | Spy-/Malware: 2160
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH