RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Hans Deutsch » Hans Deutsch 311 Retro - ein Traum wird wahr! » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (7): [1] 2 3 4 5 6 7 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22460

Hans Deutsch 311 Retro - ein Traum wird wahr! Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Freunde,

Horst Portscheller von Sound Magic ist echt der Größte!

Gestern - also samstags - flatterte eine Mail rein - wir könnten heute morgen - SONNTAG! - unsere futschneuen Hans Deutsch 311 Retro im Werk abholen.

Welch Freude kam da bei uns auf, auch wenn die Renovierung im Keller noch nicht abgeschlossen ist - haben wir ja die Möglichkeit, die Boxen mal für 1-2 Wochen im Wohnzimmer zu genießen und dort mit der Klipsch RF 7 MK 2 zu vergleichen.

Ich weiß nun ehrlich nicht, wo ich anfangen soll zu schreiben, rotiere hier schwer im Kreis:)

OK - von vorne -

so einen Menschen wie Horst Portscheller habe ich noch nie und nirgends kennengelernt und bin auch noch niemals mit derarter Herzlichkeit aufgenommen worden, wie bei ihm im Hause.

Das hat damals schon den Robert hier aus dem Forum - und mich - voll aus den Socken gehauen -
als wir samstags einen Extra Hörtermin erhielten und die Deutsch HD 308 und 311 Retro kennenlernten (siehe seperater Thread).

Horst Portscheller, der früher - schon 1970 - ein Hifi Studio in Mannheim hochgezogen hat- und ab ca. 1983 im Management von Studer Revox saß -kaufte ja bekanntlich ca. 1997 die Firma Hans Deutsch Lautsprecher und verselbständigte sich damit - auch übernahm er den Vertrieb von Koss Kopfhörern in Deutschland.

Ich kann verstehen, warum der Vice President Mr. Hanley von Koss mir schrieb, er sei sehr stolz darauf Herrn Portscheller und seine Firma Sound Magic als Vertriebspartner zu haben.

So kümmert sich kein anderer um seine Kunden.

Portscheller gehört zu den echten alten Gentleman im Busineß - dort kann man mit 30 oder 40 Jahre alten Deutsch Lautsprechern oder Kopfhörern hinkommen - man erhält FULL SERVICE - und alle Ersatzteile. Ich bekomme da ja immer wieder begeisterte Rückmeldungen rein - von Menschen, die das gar nicht fassen können.

Was Mr. Selfridge damals für englische Kaufhäuser war, das ist Mr. Portscheller für die Hifi Branche.

Im Vordergrund steht der Kunde und nochmals der Kunde.

So reisen die Menschen von hunderten von Kilometern an, um in der Deutsch-Fabrik (ja, bei mir um die Ecke ist die Endmontage und Qualitätskontrolle) die Deutsch Lautsprecher zu genießen und auch zu kaufen.

Trotzdem, überraschenderweise ist Deutschland völliger Nebenschauplatz, 90% der Ware (oder waren es 95%?) gehen ins Ausland, wo Deutsch - besonders im russischen Raum - den absoluten Oberreferenzrang in Sachen authenthischer Musikwiedergabe belegt.

Auch heute im Werk konnten meine Frau und ich wieder bestaunen, was da alles wieder für morgen für die Speditionen zur Abholung bereit liegt. So konnte ich nur wieder hutziehend vermerken: Wow, Horst - hast du da eine Goldgrube!

Leider führt das alles aber auch zu mittlerweile erheblichen Lieferzeiten. Horst Portscheller läßt die Gehäuse immer noch im Schwarzwald bei einem Uhrenhersteller fertigen - eine Alternative konnte er einfach nicht finden, was ich besonders in unserem Umkreis nachvollziehen kann. Schreiner arbeiten entweder schlampig oder sind unbezahlbar - so das Feedback, daß ich von hiesigen befreundeten Lautsprecherherstellern wie Sonus Natura und Seta Audio erhielt.

Portscheller hingegen hat da einfach einen Mordsdusel - sein Gehäuselieferant - der Uhrenhersteller - arbeitet mit schier unnachahmlicher Präzision und seine Lautsprecher sind schon wirklich wahre Kunstwerke!

Und nun bin ich endgültig an dem Punkt angelangt, wo ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll zu berichten - ich versuche es kurz zu machen.

Im Vorfeld passierte hier jede Menge MIST - und wenn shit happens - dann richtig!

Erst lief alles optimal - Robert und ich waren bei Hans Deutsch im Werk und es zersäbelte uns durch Mark und Bein, wir bekamen das Lächeln und die Glückseligkeit tagelang nicht mehr aus dem Gesicht.

Dann versendete man das alte Demo Paar 311 an 3 Forenmember, die damit alle recht seltsame Erlebnisse hatten - aber keiner wagte wohl mal wegen Defekt anzufragen, da es nicht so sensationell geklungen hat, wie ich und Robert beschwärmten.

Die Lautsprecher hatten einen heftigen Transportschaden beim Versand erlitten und waren Totalschaden, mir liegen etliche Bilder vor - schon anhand der äußeren Spuren hätte ich mich nicht gewagt die Boxen anzuschließen - bei Rücklieferung ins Werk kam dann auch raus - Totalschaden - da war nichts zu retten.

Außer Gezerre und Geplärre. Schon alleine das zigfach gerissene Gehäuse der Boxen dröhnte nur noch - tja, ich kenne so was, habe das auch bei Tannoy schon erlebt, wenn die Speditionen Mist bauten.

Dann ging ich ja mit meiner Frau nochmal ins Werk, denn sie wollte für den neuen Kellerraum eine Klipsch RP 280 (bestens nachvollziehbar und sicher eine der besten Boxen ever, aber ich kann die eh jeden Tag beim Nachbar hören) - und wir hörten im Werk ein anderes Demopaar, und das hatte einen schweren Treiberschaden - dreimal dürft ihr raten - war natürlich im Kundeneinsatz - und andere Exemplare waren gerade nicht verfügbar, da restlos ausverkauft.

Meine Frau hakte für sich Deutsch erstmal ab - ich hingegen konnte die differierenden Hörergebnissse (auch der eigenen Person) erstmal nicht nachvollziehen, denn wie gesagt - Deutsch HD 308 und 311 Retro stellten für mich die Offenbarung in Sachen KLassik und Jazz dar.

Die 308 im Werk fand sogar meine Frau gut, aber kam für mich eher nicht in Frage - wegen der Arthrose und dem Luftzug nach vorne bei höheren Pegeln.

Ich verblieb dann so mit meiner Frau, daß wir uns einfach streßfrei ne Deutsch nach Hause holen zum Ausleihen, wenn unser Kellerraum fertig ist, da ich persönlich fest an Deutsch glaubte und glaube, und darauf ließ sich Beate ein.

Dann kriegten wir immer mehr das Lieferdilemma bei Deutsch mit - aus vor einigen Monaten 4 Wochen wurden nun eben mal 10-12 Wochen......egal rauf und runter, hin und her ........es wurde eine HD 311 Retro - für mich im Wissen - der korrekteste und ehrlichste speaker des Planeten und mal was ganz anderes als Klipsch und Tannoy - und echte Handarbeit!!!!!!!!!! -

für meine Frau in der Hoffnung - es möge so funzen, wie von Robert und mir beschrieben.

Und nach dem heutigen Tage bin ich mir sicher - das wird SO WAS von FUNZEN im Keller - denn was ich heute den ganzen Tag hörte im Wohnzimmer - absolut horizonterweiternd und führte mir klar vor Ohren wo der Hammer hängt.

;Daumen rauf

Dazu später mehr.

Jedenfalls Horst Portscheller muß schwer gerödelt haben, denn eigentlich wollten wir dieses Wochenende mit Renovieren fertig werden und das setzte er sich wohl als Deadline - wegen Schreinerverzögerung - Türklinken waren 2 Monate nicht lieferbar -
werden wir erst in ner guten Woche fertig.

Vorausgesetzt, alles klappt mit Elektriker und Lampen.

Gestern die MItteilung, daß die Boxen fertig sind traf uns wie ein Dampfhammer - und nein, natürlich konnten wir da nicht abwarten!

Also - heute morgen - ab zu Sound Magic und dem coolsten "Man i know" - und die Edelschnitten abgeholt in Eiche schwarz.

Hell - sehen die geil aus in Eiche schwarz - ich war schon im Werk nur noch ein Nervenbündel und auch meine Frau zerlegte es.

Mit Horst e bissel geschwätzt - und dann - hohes Alter hin oder her - ließ er es sich nicht nehmen, die selber in unseren Kombi zu laden!

Hat der Mann noch eine Energie!

Und was ein geniales Feeling seine frisch gefertigten Lautspecher direkt aus dem Werk zu holen - wow!

Also um die Ecke nach Hause und da stehen sie auch schon - frisch in ihren "Präsern":



Kinder - schon alleine von Optik und Haptik seht ihr hier meine Begeisterung - nicht mehr zu steigern, es sei denn ich reiße mir die Klamotten vom Leib und tanze nackt drumrum, was auf Grund der momentanen Hämorhoidenplage meinereiner nicht möglich ist!



Wir kriegten uns hier ob der pompösen Verarbeitungsqualität gar nicht mehr ein , das hat rein gar nix mit dem Fabrikstandard von normalen Serienprodukten zu tun, das ist Handarbeit vom Feinsten.

Im ganzen Leben habe ich erst ein Paar Boxen von solcher handwerklicher Qualität gesehen, das war die große Standbox von Seta Audio vor einem guten Jahr - die aber schon wieder Liste bei 15.000 Euro lag und sich leider akustisch mit meinem Wohnzimmer gebissen hat.

(siehe eigener Thread unter Hifi Allgemein im Werner Unterforum im Open-End-professionell Forum = Vorgängerforum vom hiesigen)

Ich verdanke dem Horst Portscheller und seiner Firma Sound Magic mittlerweile so viele magische Momente - im wahrsten Sinne des Wortes, ach was bin ich froh das alles erleben zu dürfen.

Warum lernte ich die wirklich tollen Menschen, wie Horst und den Robert und den Christian und den Werner(Enge) erst so spät im Leben kennen? Keine Ahnung.

Ich schicke das jetzt erstmal ab - Beiträge sind ja von der Zeichenzahl begrenzt von der Software- und klimpere dann weiter ein!

Fortsetzung folgt gleich!

_______________
Boah klingt das geil!

26 Jul, 2015 16:45 45 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22460

Zunge raus! Experiences Hans Deutsch 311 Retro Teil 1 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Uiiiiiihhhhh!

Da bin ich wieder!

Lautsprecher spielen seit 11 Uhr heute morgen.

OK - es gab erste schwere Schockmomente - in akustischer Hinsicht, die aber wohl technische Gründe haben und denen ich weiter auf die Spur gehen muß. (hat nichts mit den Boxen zu tun!)

Natürlich wollte ich nun im Wohnzimmer die künftige Kelleranlage zum Test hören -

sprich Pop Pulse T 180 amp
(der Wunderverstärker für 400 Euro - siehe eigene Threads dazu)
Popcorn Hour A 400 Media Player
BSS 966 Opal EQ zur Raumanpassung.

LS Kabel von Dipl.Ing. Steib (der Preis Tipp im Forum)
und den Thomann Strippen fürs Signal mit den Neutrik Edelsteckern.

Da ich echt null Bock hatte unten das ganze Rack von Creaktiv zu demontieren und hochzuschleppen usw. lagerte ich die Hifi Bausteine auf dicke Waschmaschinenunterlagen, die hier- altbewährt- noch für Experimente rumfliegen - locker 2 cm fett - auf den Fußboden und pflanzte alles für erste Eindrücke einfach zwischen die Boxen .

Die Hans Deutsch Lautsprecher stellte ich vor meine Klipsch RF 7MK 2 , nach derselben Weise, wie ich mich damals der Klipsch RP 280 näherte.



Leider habe ich nicht nach Verstand und Wissen gehandelt, sondern einfach sofort Musik drüber gejagt, da ich absolut am Platzen war vor Spannung.

Dementsprechend ernüchernd die ersten Ergebnisse, als die neue AC DC hier rüber jagte - irgendwie stimmte nichts:)

Meine Frau war schon ganz hibbelig, was das dann im Keller gibt, -



aber -----

dann mal Musik aus - und BUUUMMMMMM - MOrdsbrummton -

alles klar, technisches Problem - das gleiche Spiel wie beim Koss Kopfhörerverstärker -

also eine Cinch Buchse des Media Playes geerdet - und alles ward gut.

Das hat natürlich mit den Lautsprechern rein gar nix zu tun.

Nur irgendwie reagiert da eben der Pop Pulse amp - der Emitter hat für so was halt nen Schalter hinten am Netzteil.

Nächster Versuch:

OK - richtig cool - wenn auch völlig anders als gewohnt:)

Dann Madonnas Ray of light eingelegt und Gas geegeben -

und bumm-

Ton war weg -

Schock!

Bis zum "Ton weg" klang es eigentlich verdammt gut!

Und wieder die blöde Technik und kein Verschulden der Lautsprecher!

Ich habe den Pop Pulse T 180 angeschlossen über Steib Bi Wire LSKabel -

und da die Hans Deutsch Boxen nur über Single wire Anschlüsse verfügen Plastiktüten über 2 Enden der Bi Wire Kabel der Steibs in Boxenrichtung geklebt, das hat sich irgendwie - keine Ahnung warum? - mit dem Pop Pulse amp hochgeschaukelt und dieser schaltete dann bei höheren Pegel sofort ab.

Also das Steib Kabel mal weg - und normales 4 qmm Kupferkabel genommen in single wire -denn es kann unmöglich sein, daß der Pop Pulse nicht genug Kraft für die 8 Ohm Deutsch hat, die noch dazu mindestens so viel Wirkungsgrad mitbringt, wie die RP 280 von Klipsch.

Aha - siehe da, normale lowest Budget Strippe aus dem Ebay in single wire und nix schaltet mehr ab - auch nicht bei Höllenpegel.

Dann den Pop Pulse zerlegt - weil irgendwie fehlte es mir an dem "Lebendigen" was ich bei Deutsch im Werk hörte - und die interne Vorstufe de Pop Pulse mit ihren 12 db aktiviert.(Vorstufensektion mußte ja an Klipsch deaktiviert werden wegen dem sonst vorhandenen Rauschen)

THORS HAMMER! - würde Christian sagen und genau umgekehrt wie bei Klipsch ist die Reaktion der speaker auf die amp Einstellung am Pop Pulse T 180.

Was dann kam, mußte ich erstmal verdauen!

Hier mal David und Goliath.

Deutsch auch optisch der Overkill:










Deutsch, wo Bass noch Bass ist und kein Irgendwas:



Hans Deutsch Retro 311:

Mal ein Blick auf die aufwendig montierte Hochtoneinheit vorm Hornresonator:




Einfach nur voll auf die Fresse- von so einer Verarbeitung träumt die Branche:




Heaven - so muß ein speaker aussehen:




Die Kette im ersten "Notaufbau zum Reinhören und Antasten":



OK, ich bin ja so einiges an Lautsprechern gewöhnt und habe sicher gute 30 Jahre selber musiziert und recordet, aber was die Hans Deutsch 311 Retro raushaut - da kommt rein gar nichts hin - punkt und basta- wenn die Aufnahme super ist!

Wehe aber, selbige taugt eben nix!

Die Deutsch Lautsprecher besitzen ein Auflösungsvermögen und einen derart knochenfurztrockenen Bassbereich - so was traut sich kein anderer zu bauen.

Nicht umsonst wird Hans Deutsch seit Jahrzehnten an Universitäten über diese Themen berichten und zudem noch seine eigene Akustik -Forschungs- Firma in Österreich unterhalten.

Man muß sich bei einer Deutsch Retro völlig frei machen im Schädel , das hat mit gängigen Hifi so wenig zu tun, wie eine Tannoy Westminster oder ein Klipschorn - wobei die Tannoys und Klipsches halt gutmütig verfärben zu gunsten gewisser Eigenschaften - während die Deutsches einen andere Trick anwenden - nämlich das Eliminieren des typischen Gehäusesounds.

Schraubt man eine 311 Retro auf - ich sah ein aufgeschnittenes Demo Paar im Werk - so sind da Dämmaterialien usw, schlichtweg nicht vorhanden.

Auch ein Urgetüm von Frequenzweiche wird man nicht finden.

Deutsch ist voll auf die Fresse - glockenklar und genau das, was die Quelle hergibt.

Dies funktioniert nur mit Unmengen an Wissen über Materialien und Gehäusebau und genau da toppt Hans Deutsch den Rest der Welt, den ich kenne.

Spezielle Hölzer, Leim und Struktur und Vernetzung - und es gibt keine klagschädigenden Vibrationen, die man dämmen oder über Weichen korrigieren muß - natürlich gehört dazu eine Unmenge an Wissen, wie man Treiber kombiniert.

Ist ein ganz heikles Thema, denn Deutsch lassen seit etlichen Jahren bei einem ausländischen Hersteller - ich glaube sogar Thailand - hier wahre Wunder - nach eigener Spezifikation erbringen - und kaufen nicht irgendwas auf dem Großmarkt zusammen, wo dann mittels akustischer "Schraubzwinge" über Weichenbauteile zum Harmonieren gebracht wird.

Hörst du eine Deutsch 311 Retro kommt dir nur ein Gedanke:
UNGEBREMST - LIVE!

Dennoch - meine Erfahrungen heute mit Kabel - geben mir zu denken - warum schaltet mein amp von Pop Pulse ab, wenn ich den Pegel höher einstelle? Nehme ich ne normals 4 qmm Strippe aus Kupfer Standard ist dies nicht der Fall und klingt obendrein besser.

Mag der Deutsch Cheffe recht haben? LS Kabel - günstiges Zeug völlig ausreichend!

Die Überraschung kam aber erst noch - ne Deutsch 311 Retro am ASR Emitter - ich habe mich hier förmlich weggeschmissen -

da hört man jeden Euro mehr, den der Emitter ggü. dem Pop Pulse kostet (400 zu 10.000 Euro).

Äh - an meiner Klipsch RF 7 MK 2 ist das relativ Jacke wie Hose!

Die Deutsch an einem ASR Emitter - reine Glückseligkeit!

Meine Frau hörte hier Mike Oldfield Tubular Bells 2 Track 6 mit dem Frauen Gesangssolo und der Akustik Klampfe- und drückte sich die Tränen weg - das ist der definitiv noch nie passiert!

Die sieht das normal alles viel nüchterner wie ich.

Damit nehme ich auch schon vorweg was Sache ist - unser Wunder Pop Pulse ist sicher kein Wunder an der Deutsch 311 Retro - da geht noch reichlich was!

Aber irgendwie mußte ich ja nun mal RF 7 MK 2 von Klipsch und die Deutsch 311 Retro vergleichen und tat das mal am Pop Pulse - mit offener Vorstufe - und den derzeit seriellen LME 49710 OP s.

Die Klipsch klingt mit Rock und Metal weit gefälliger, weniger informativ, angenehm behäbig und langzeithörtauglich und je lauter, desto besser.

Die Deutsch kling eigentlich je leiser desto besser und kann laut sogar nervig werden bei manchen records - die letzten Xandria Scheiben verlieren laut sehr deutlich -

aber -

sie bringt Infos heraus, die die Klipsch verschluckt.

Der Bassbereich der Klipsch ist angenehm warm - der der Deutsch knochenfurztrocken-

und da kommen wir zum nächsten Phänomen -

die Deutsch benötigt hier keinen EQ zur Raumanpassung!

Während ich bei der Klipsch bei 125-160 hertz runter vom Gas muß, da sonst manche Gitarrenriffs dröhnen, so regt die Deutsch derarte Raumprobleme NULL an.

Das zeigt eigentlich, wo der objektive Hammer hängt.

Die Deutsch mit ihrem Horn Resonator und ausgefeilten Gehäuse kennt keine Verfärbungen und läßt sich von Raumakustik wenig beeindrucken, da nicht mit dem üblichen Bassreflex Krempel nach hinten ausgerüstet.

Sie wird aber auch nicht dünn im Bass, wenn man sie weit ins Zimmer postioniert, sondern bleibt - unabhägig von Wänden und Aufstellung extrem konstant in der Basswiedergabe, ich kann nun Horst Portscheller verstehen, der mir schon von Kunden berichtete, die die eine Handbreit vor der Wand zufrieden betreiben- und dröhnfrei.

Wenn das im Keller so streßfrei reagiert, wie hier oben im Wohnzimmer - jau das wird Thors Hammer.

Mein Geschmack?

Heh Leute, ich liebe meine Klipsch RF 7 MK 2 abartig - die gebe ich auch nicht mehr her und mit meinem Metal Geschrabbel ist das meine Box.

Anspruchsvolle Sachen schafft die Klipsch halt nur auf gefühlten 90-95 % vom Möglichen - und das zum Hammerpreis-

die Deutsch bringt bei den anspruchsvollen Jazz und Klassik Sachen einfach eine neue Referenzmarke -die man auch über die besten Kopfhörer nicht erreicht -keine Chance!

AC DC und Metallica machen sicher über die dicken Klipsch mehr Spaß als über die Deutsch -auch wenn die Deutsch korrekter ist -

Jazz und Klassik - entdeckt man mit der Deutsch völlig neu -

und alte Alben von Madonna und Mike Oldfield empfindet man gar mit der Klipsch hinterher eher "künstlich" animiert.

Den ganzen EQ Krempel - ich hängte ihn dann bei der Deutsch raus -

die spielt hier in den Raum übers ganze Spektrum völlig dröhnfrei, auch mit Testsignalen - und gehe hier im Wohnzimmer von 30-10.000 herz kaum 2 db am Hörplatz rauf und runter!


Ich dachte schon mein Meßgerät ist kaputt!

Insgesamt ist die Deutsch der korrekteste Lautsprecher, den ich im Leben zu hören kriegte - und ja - die ist nicht eingebrannt und futschneu! Wer weiß, was da noch alles kommt!

Zum Bass - die Klipsch RF 7 MK 2 reicht ein bissel tiefer runter, die Deutsch klinkt sich bei 40 hertz langsam aus.

Wird daher in kleineren Räumen wahrscheinlich besser zurechtkommen.

Wer die Unterschiede zwischen Hans Deutsch 311 Retro und dem Rest der Welt in wenigen Sekunden hören will, der gönne sich bitte mal menschliche Stimme pur.

Egal ob von der Manger Test CD - ne fette Opernarie - Sara K. - Allan Taylor - das ist so was von dem Rest der Welt überlegen - man kann da zwischen Reproduktion und Realität ums Verrecken nicht mehr unterscheiden.

FANTASTISCH!

Da sehe ich eigentlich die Hauptstärke der Deutsch. Ansonsten - Violinenkonzerte usw. das zieht einem die Füße weg - Bühnenabbildung - einfach nur - KRACHER - und läßt einen dreifach größere Boxen erwarten.

Deutsch Retro 311 liegt in etwa gleich auf mit der UVP von Klipsch RF 7 MK 2 - in dieser Preisklasse haben die Teile beide schon mal gar keine Konkurrenten.

Die Klipsch ist für mich die Referenz in Sachen Rock - die Deutsch in Sachen Naturinstrumente und Stimmen.

Ankommen tut das alles auf Anwendungszweck und persönliche Präferenzen.

Ich selber kenne in keiner Preisklasse Boxen, die in ihrer Gesamtheit an Deutsch und Klipsch heranragen.

In rund 40 Jahren Hifi und High End begegnete mir so einiges und daß ich normal in der 25.000 Euro UVP Klasse einkaufte ist ja seit Jahrzehnten bekannt.

Ganzheitlich an die Klangqualität der Deutsches(HD 311 und 308 Retro) und Klipsches (RF 7 MK 2, RP 280 und Cornwall 3) ragt für mich nichts heran.

Ach so,ich habe heute einfach nur Filze unter die Hans Deutsch 311 Retro geklebt - im Keller kommen da gescheite Pucks drunter-
auch werde ich mir ViaBlue SC 4 Single wire Kabel besorgen - falls einer von euch welches verkauft - ich würde tauschen gegen Steib Bi Wire.

2X 3 Meter reichen.

Das Steib und die Deutsch beißen sich halt fürchterlich, whyever.
(am Pop Pulse)

Abschließend nochmal zum Klang!

Den kann ich hier eigentlich nur so beschreiben:

Die Deutsch HD 311 Retro klingt in keiner Weise - sie REPRODUZIERT in Perfektion und unterdrückt sich jeglicher Caractereigenschaften.

Insbesondere an eigenen records bemerke ich - das ist einfach durchgereicht.

Nochmal: Kein Lautsprecher den ich kenne, packt das, ohne uninteressant zu werden -

die Deutsch hingegen packt das.

Sie besitzt einfach das absolute "Nichtvorhandensein" und "Verschwinden" aus dem Geschehen.

Wer mal James Horners Soundtrack von Braveheart über eine Deutsch hörte, weiß erstmal, was für ein Geschmackskrempel einem auf dem Hifi Markt normal verkauft wird.

Noch nie erfuhr ich derart authentische Pauken!

Der größte AHA Effekt an der Deutsch ist, daß es keine AHA Effekte gibt - weil einfach alles stimmt und nicht nur gewissen Disziplinen aufleuchten, während andere verblassen -

eine Eigenschaft, die die Klipsch RF 7 MK 2 bereits in vielen Teilen beherrscht.


Ob so eine Deutsch für euch die Offenbarung des Lebens - oder der Alptraum ist - hängt davon ab, welches Material ihr hören wollt.

Schwerstens komprimierte Pop records aus dem Radio werden damit flach klingen.

Eben weil sie so gemacht wurden.

Ach was könnte ich noch alles erzählen!

Nun langt es mir erstmal mit Schreiben!

;Applaus

_______________
Boah klingt das geil!

26 Jul, 2015 18:32 23 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22460

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morgen Freunde,

was soll ich sagen, die Hans Deutsch riecht noch wie ein Neuwagen:)

Habe sie über Nacht in den Flur gestellt.

Natürlich wurde kräftig gehört und ich muß schon sagen, die Art der Wiedergabe unterscheidet sich grundlegend von der Klipsch Reference Serie.

Je nach Aufnahme hat man hier mehr Spaß oder da -

das sind alles einfach unschlagbar gute Lautsprecher.

Mein Eindruck bleibt bisher gefestigt -

Klipsch für Rock,Metal und Pop
Deutsch für Klassik, Jazz und akustische Instrumente.

was nicht heißen soll, eine Deutsch kann nicht rocken und eine Klipsch nicht jazzen - das sei ferne -

nein,

vielmehr ist es so, daß die jeweiligen Lautsprecher da ihre besonderen Stärken ausspielen.

Meine Klipsch RF 7 ist eine Wohlfühl Klangfarbenmaschine - ein Seligmacher -

die Deutsch ein hochmusikalisches Präzisionsinstrument.

Außerdem klingt die Deutsch schon mal prinzipbedingt schneller und trockener, da es kein klassisches Bassreflexsystem gibt.

MIch erinnert das Erlebte mit der Deutsch - an das, was ich vor einem guten Jahr bei Seta Audio im Werk erleben durfte, als ich das Forschungsprojekt zu einer ultimativen High End PA Anlage bei Florat Seta hören durfte und er mich um eine Einschätzung gebeten hat.

Ich sagte es auch schon bei meinem ersten Besuch bei Hans Deutsch im Werk - zusammen mit Robert - das ist Live und voll auf die Fresse.

Dieses Gefühl können nur allerfeinstens abgestimmte P.A. Anlagen so rüber bringen -

und eben diese Deutsch Lautsprecher.

Am Hifi Markt kenne ich gar keinen Hersteller, der sonst noch in dieser Richtung unterwegs ist -

und wenn ich den den Hifi Gazetten und Online Magazinen lese, daß die Klipsch den Hörer im Hochton außergewöhnlich fördern sollen, lache ich mich schlapp, denn eine Klipsch geht schwer in Richtung live und ein Schlagzeugbecken ist nunmal kein weichgespültes Etwas, sondern Metall, daß mit harten Holz verprügelt wird:)

Hifi wird aber heutzutage nicht für Live Hörer, sondern für Schön Hörer gebaut. Dabei wird mit aalglatten Frequenzschrieben geworben, die unerealistisch und praxisfremd 1 Meter (manchmal auch nur 0,5 Meter) vor den Boxen ermittelt werden, die aber rein gar nichts über die wahre Energievertreilung am Hörplatz beim Endverbraucher aussagen.

So hat Cay-Uwe von Sonus Natura zusammen mit Florat Seta mal experimenteweise meine Tannoy Glenair geglättet und Florat und ich das bei mir daheim statt in 1 Meter auf 5 Meter ausprobiert - und wir hatten im Hochton Einbrüche von bis zu 20 db im oberen Hochton, was die Lautsprecher ungeheuer zahm und angenehm klingen ließ.

Florat hielt damals hier eien Vortrag über Energieverteilung und Höreindruck versus Meßdaten - das war für mich horizonterweiternd.

Es ist heute kein Problem mehr einem Kunden ein Sicherheitsgefühl und Zufriedenheit auf Grund von Meßdaten nach Norm zu vermitteln - die Praxis bei den Leuten daheim sieht anders aus, fast egal was die Leute kauften, sie sind permanent unzufrieden mit Hifi Lautsprechern - oder haken es einfach irgendwann ab.

Es spielt also nicht nur eine Rolle , welcher Lautsprecher in welchem Raum - es spielt auch eine Rolle, welches Energieprinzip paßt zu was?

Hans Deutsch ging immer eigene Wege - wie gesagt, so was wie Dämmaterial usw. ist für ihn der totale Energiekiller und Klangkiller.

Es gehört nicht wirklich viel Hirnschmalz dazu einen Lautsprecher tot zu dämmen wie einen Tresor und hinterher mittels Weichen die Treiber zu vergewaltigen da gefälligst noch habwegs akkurate Frequenzgänge rauszuhauen. Das ist pragmatisch - endet aber in keimfreien und sterilen Klangbildern.

Auch dies erinnert mich an meine Erfahrungen mit Florat Seta von Seta Audio - der Mann hat mir das damals an einer Tannoy Glenair präsentiert - totgedämmt und angepaßt war Musik so was von weit weg vom Live Erlebnis, wie es nur sein kann - wir lachten uns hier schlapp - meßtechnisch - und das hat Cay-Uwe hinterlegt - war alles prima!
Florat ist en ähnlicher Querdenker wie Hans Deutsch und arbeitete mit unglaublich genialen Materialmixen und Teildämmungen an neuralgischen Punkten und das führte zum Erfolg.

Hans Deutsch steht aber nicht vor dem Problem aus nicht optimierten Materialen das Optimum rauszukitzeln - als Hersteller fängt er bei A an und hört bei Z auf.

Die richtigen Materialien arbeiten genauso optimal wie der Resonanzkörper eines perfekten Instrumentes.

Ich kenne das viel von Akustikgitarre, die meisten Billigdinger und Kopien dröhnen nur rum, daß es nicht mal fürs Lagerfeuer im Vollsuff am Strand reicht.

Eine Gitarre mit optimalen Korpus hingegen ist eine Wohltat im Ohr.

Hersteller nähern sich auf verschiedene Weise dem Thema an, in der Hochpreisliga werden generell gerne Materialschlachten gefeiert, nicht umsonst kehren so viele Menschen enttäuscht von Hifi Messen zurück und so mancher findet daheim seine alten Nubert musikalischer, als abgefeierte 70.000 Euro Speaker auf Messen - in einem konkreten Fall erging das sogar einem Musiklehrer so!

Der Mensch ist nunmal mehr als ein Mikrofon und nimmt Musik ganzheitlich wahr.

Hier setzen Firmen wie Klipsch und Deutsch an - da steht erstmal die Musik im Vordergrund und deren Wirkungsweise auf den Menschen.

So sah ich noch noch veröffentlichte und beworbene Meßwerte der Fabrik von Klipsch oder Deutsch Lautsprechern! Während unzählige andere Hersteller die Kunden mit White Papern, Essays und Berge von Messungen schier erschlagen - im Hörtest aber zumindest bei mir - meist herzlich wenig ankommt.

Eine Deutsch Retro 308 oder 311 ist für den typischen High Ender erstmal ein Schock, denn so eine Hochtonenergie und derart plastische Mitten und frei schwebende Töne - noch dazu aus derart winzigen Gehäusen - ist man nicht gewöhnt.

Das liegt daran, daß hier viel Energie genutzt und wenig Energie vernichtet wird - bei gängigen Konzepten ist es umgekehrt.

Dementsprechend mickrig die Wirkungsgrade der meisten Speaker am Markt.

Was eine Deutsch Retro daher sicher nicht macht - das ist der typische Hifi Spaß Bass. Dafür hat man eine eigene Produktlinie, die Life Style Boxen - die klingen wieder weit mehr in Richtung gängiges High End Hifi.


Jeder muß rausfinden, was zu ihm persönlich paßt, ich fühle mich besonders gut aufgehoben bei den Philosophien und klanglichen Abstimmungen von Klipsch und Hans Deutsch.

Wobei diese wiederum recht unterschiedlich sind.


;Geschockt

_______________
Boah klingt das geil!

27 Jul, 2015 07:34 46 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
moser7
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Werner, ich wünsche Dir viel Spaß mit Deinen/Euren neuen Lautsprechern.
Jetzt wie ich die Bilder sehe, erinnere ich mich an die große HD316er von meinem Vater, die waren auch Eiche schwarz und saugut verarbeitet.
Hat mich damals nicht wirklich interessiert. Für heutige Verhältnisse in dem Preisbereich ein Highlight. Ich weis noch, das sich die Oberfläche irgendwie "weich" und extrem Hochwertig angefühlt hat.

Also, der Emitter liegt an der HD klar vor dem Poppulse?
Das finde ich jetzt echt gut...

Und das mit den "Billigstrippen" zeigt doch mal wieder, das es besser ist, lebendige Lautsprecher zu kaufen, anstatt tote mit Zubehör an der Grenze zum Voodoo versuchen irgendwie musikalisch zu machen.

Gruß
Benjamin

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von moser7 am 27 Jul, 2015 08:44 41.

27 Jul, 2015 08:40 10
mannitheear
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja, bin von Edelkabeln auch ziemlich weg.

27 Jul, 2015 09:42 32
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22460

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leute,

heute morgen um 8 also die Hans Deutsch 311 Retro MK 2 wieder ins Wohnzimmer geräumt - und den ganzen Tag experimentiert.

Natürlich gönnte ich der Deutsch nunmehr die Wunderfüße von Dynavox, die unser Werner Enge so gerne und erfolgreich bei Klipsch RF 7 anwendet und was soll ich sagen?

Auch an der Deutsch 311 Retro ist der Erfolg durchschlagend!

Ich baute das mehrmals hin und her, da ich gar nicht fassen konnte, was da akustisch abgeht. Eine Zunahme an Präzision, Luftigkeit und eine wunderbare Leichtigkeit des Seins, VOLLTREFFER!



Tja und als ob wäre das nicht genug - es sieht an der Deutsch 311 Retro in Eiche schwarz auch noch rattenscharf aus.



Wie zu erwarten legte die Deutsch auch durch das Einwobbeln von gestern und heute enorm zu.

Wobei ich hier immer wieder Kinnladensperre kriege, welche Hübe der kleine Mitteltöner der Deutsch schon auf leicht gehobener Lautstärke tätigt - hätte so was von so einer winzigen Membran nie erwartet. Und schon gar nicht im Mittelton - aber das Ding wieselt und wuselt - das ist die Wonne dem zuzusehen!

OK, ich muß nun einige Dinge revidieren - die Deutsch ist auch mit Rock und Metal die totale Ansage - man muß sich nur umstellen - und das nicht zu knapp.

Denn die Deutsch geht derart blitzartig schnell voran, daß man als typischer Bassreflexboxenhörer den Schock erstmal überwinden muß.

Auch wenn mir die Art Heavy Metal zu hören persönlich mit der Klipsch RF 7 MK 2 mehr zusagt, als mit der Deutsch - muß ichobjektiv klar sagen, agiert die RF 7 von Klipsch im Vergleich in schieren Zeitlupentempo.

Die Impulse kommen so schnell - eben wie Blitze - über die Deutsch, daß man einige CD s kaum wieder erkennt.

Und das durchaus im positiven Sinne, so erging es mir mit dem legendären Balls of Picasso Album von Iron Maiden Sänger Bruce Dickinson - so erging es mir aber auch mit der UNforgiven von Within Temptation.

Das komische ist -

die Deutsch nennt sich RETRO
musiziert aber moderner als alles andere was ich kenne -
und läßt selbst meine geliebte Klipsch nach "70er Jahre laid back" klingen.

Eine Messeneuheit wie die RP 280 von Klipsch liegt da irgendwo in der Mitte - was Impulsverarbeitung und Speed anbelangt.

Aber auch Pop macht mit der Deutsch SPAß - nachdem sie ein wenig eingewobbelt wurde - so ist Yellos Kultalbum "The Eye" völlig neu erfahrbar und hört man bei Planet Dada und Konsorten Instrumente, Effekte und Soundings heraus, die noch kein Lautsprecher - bis 130.000 Euro - den ich testete - auch nur im Ansatz wiedergeben konnte.

So gehe ich mit der Hans Deutsch Retro 311 S 2 auf Entdeckungsreise. Der Hochtöner war sehr schnell "eingebrannt" bereits nach einem Tag ist die ansatzweise vorhandene Härte verschwunden - sicher auch dem zu verschulden, daß ich hier einige Pegelorgien abfeierte.

Die kleine - im direkten Vergleich hintereinanderstehend fast winzige Deutsch gibt sich der allmächtigen Klipsch RF 7 MK 2 in Sachen Pegelfestigkeit nichts - bevor man an die Grenzen einer dieser Lautsprecher stößt sind schwere gesundheitliche Probleme zu erwarten.

Heute morgen war nun mein Nachbar und RP 280 Owner hier und montierte die neue LED Beleuchtung im Keller -

selbst vom Keller aus merkte er, daß es bei mir anders im Haus tönt als sonst und fragte, ob ich wieder mit Kumpels musiziere.

Ich sagte dann erstmal ja, wir haben die Band oben und lassen die Wutz raus, er kann ja später mal reinhören.

Dann rannte ich wieder hoch und plauzte John Williams und das London Symphonic Orchestra mit dem dem Holst Planeten ähnlichen Soundtrack von Star Wars drüber.

Und wenig später ging die Tür auf - und der Mann kam hoch - letztlich ist eine Rockband ja kein Orchester.

Der Mensch war fertig, wie aus so kleinen Boxen derarte Bühnenabbildungen rauskommen können - und staunte in etwa so hilflos, wie Robert und ich damals im Werk bei unserer Erstbegegnung.

Zum Glück kostet die Deutsch mehr als das Doppelte der RP 280 von Klipsch - sonst hätte ich heute ein Problem gehabt:)

Mein Nachbar erkannte sofort, daß das nochmal eine ganz andere Liga ist.

Bitte wohlbemerkt - es kommt halt drauf an, was man persönlich besser findet und was zu einem paßt - objektiv - rein nach Kriterien reiner Wiedergabequalität ist die Deutsch einfach korrekter, schneller, angriffslustiger und mehr in Tiefe und Breite abbildend.

Dies wird man besonders dann bemerken, wenn man die Stereoplay Test CD 1997 nimmt und Rosa Rauschen im Dreh laufen läßt über das volle Panorama, da ist selbst meine RF 7 nicht wirklich konkurrenzfähig.
Die Deutsch transportiert den Rauschdreh bereits am Pop Pulse T 180 ca einen Meter weiter um den Hörer herum als die Klipsch - spannt man dann den Emitter vor die Deutsch - springt man erschreckt auf und sucht die hintere Lautsprecherwand hinter der Couch.

Was mir auch ungeheuer gut gefällt sind besonders kritische Stimmen, wie der Gesang von Krypteria oder Within Temptation - deren meisten Scheiben waren der Horror im Sibillantenbereich - und das selbst über die größten Tannoy Hörner, die heute bereits weit jenseits der 30.000 Euro liegen und die ich fast 10 Jahre im Keller beschäftigte.

Nur mit massiven Raumdämmaßnahmen hinter dem Hörplatz bekam ich das in den Griff - hier im Wohnzimmer ist sogar noch Glas hinter mir! So war das dort auch die Schwachstelle bei all meinen Tannoys hier oben und ich hörte gewissen Scheiben von denen einfach nicht mehr.

Ich suchte dann speaker, die es hinkriegen - konnte keine finden, nach Seta Audio gab ich es dann auf.

Dann kam Werner Enge mit der Klipsch RF 7 MK 2 vor nem guten Jahr her - ja- das paßte - endlich lief das problemfrei.

Das Wunder bei der Deutsch ist , sie ist höher auflösend und dennoch kriegt sie genau das auch hin.

Da gibt es kein Zischeln und nix Nerviges !

Die Cornwall 3 hingegen probierte ich hier danach aus - das war im Stimmenbereich in dem Zimmer wieder unerträglich für mich.

Und ich weiß, das geht mit der Cornwall auch anders - gerade bei Robert fand ich die Stimmenwiedergabe überragend!

Ich will hier niemanden beeinflussen im Forum in puncto Lautsprecherkauf - aber ihr kriegt mein feedback - wie es hier funzt.

Die Deutsch ist eine megafette Bank und Leute, die nach der absoluten Wahrheit suchen - aber auch keinen nervigen High End speaker wollen - und wenig Geld ausgeben wollen und dann noch eine überirdische Verarbeitung wünschen - die kommen um eine Anhörung der Hans Deutsch 311 Retro S 2 nicht herum.

Im Moment habe ich ABARTIGEN Spaß mit der 311 Retro hier im Wohnzimmer und weiß genau, was sie alles besser macht als meine Klipsches, teils sind es aber deren Eigenschaften, die mich gewisse Musik erst optimal erfahren läßt - wie die Scheiben von Iron Maiden - aus denen die Klipsch highfidele Großereigenisse zaubert, während die Deutsch die Wahrheit des lieblos komprimierten Geschrabbels offeriert.

Ich habe keinen Dunst, was die Jungens sich gedacht haben, als die Anfangs der 90er die No Prayer for the Dying und die Fear of the Dark recordeten - daß sie auch anders können, hatten sie schon 1980 auf dem Debütalbum präsentiert und erst recht auf den letzen Alben.
(THe final Frontier ist gar ein Meilenstein der Rock Geschichte und ich kann das neue Album am 4. September gar nicht erwarten)

Müßte ich Klipsch und Deutsch anhand von Autos soundmäßig im Gleichnis gegenüberstellen, ich würde behaupten, die Klipschis bauen Mercedes und Rolls Royce- Deutsch baut Ferrari und Porsche.

Man merke auf, denn die Klipsches sind bereits die Porsches des Hifi Busineß!

Man merke nochmal auf - die Retro Serie der Deutsch besinnt sich auf alte Werte des Entwicklers und Erkenntnissen, die dieser schon seit 4 Jahrzehnten predigt.

Wie gesagt in Summe und objektive und subjektive Erkenntnisse abgewägt - sehe ich zur Zeit Hans Deutsch Retro 311 S 2 auf gleichem Niveau wie meine RF 7 MK 2 von Klipsch - mit jedoch völlig anderer Ausrichtung.

Man merke wieder auf, denn die Klipsch RF 7 MK 2 läßt für mich alle Hochpreisspeaker weit hinter sich!

Ach was könnte ich noch alles erzählen, mag aber nun weiter konzentriert hören!

;Applaus

_______________
Boah klingt das geil!

27 Jul, 2015 15:46 53 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
David David ist männlich
Administrator




Dabei seit: 06 Nov, 2014
Beiträge: 288

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Werner, was mich am meisten fasziniert (ich beneide dich darum!), das ist deine Begeisterungsfähigkeit.

Leider bin ich schon so abgebrüht, dass mich kaum noch irgendwas vom Hocker hauen kann. Schon gar nicht könnte ich von besser oder schlechter sprechen, weil alles auch von der jeweiligen Situation (und Aufnahme) abhängt.

Die Box die du da von Deutsch hast, gefällt mir optisch recht gut. Ich glaube nur, dass sie in einer edlen Holzoberfläche noch attraktiver wäre. Diesbezüglich gefällt mir die Klipsch die du hast wieder besser.

_______________
Gruß
David

27 Jul, 2015 17:26 15 David ist offline Email an David senden Homepage von David Beiträge von David suchen Nehmen Sie David in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22460

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von David
Werner, was mich am meisten fasziniert (ich beneide dich darum!), das ist deine Begeisterungsfähigkeit.

Leider bin ich schon so abgebrüht, dass mich kaum noch irgendwas vom Hocker hauen kann. Schon gar nicht könnte ich von besser oder schlechter sprechen, weil alles auch von der jeweiligen Situation (und Aufnahme) abhängt.

Die Box die du da von Deutsch hast, gefällt mir optisch recht gut. Ich glaube nur, dass sie in einer edlen Holzoberfläche noch attraktiver wäre. Diesbezüglich gefällt mir die Klipsch die du hast wieder besser.



Hallo David,

ich verstehe dich prima.

Und es ist schon , wie du auch sagst - je nach Aufnahme unterschiedlich -

wobei die OBJEKTIVE Referenz immer meine eigenen recordings sind.

Und da ist die Deutsch nunmal ne eigene Bank für sich.

Was wie wo am besten gefällt liegt sicher an Raum, Elektronik und Geschmack - daher bin ich äußerst vorsichtig - hier zu sagen - Deutsch toppt den Rest der Welt oder Klipsch haut alles wech!

Man muß es einfach mal erleben und für sich selber einschätzen in den eigenen Räumlichkeiten und an vorhandener Elektronik - von besser oder schlechter fange ich erst gar nicht an zu reden - das ist total subjektiv.

Nur zu deinem Vermerk zum Furnier, das raffe ich nicht, ich denke, du meinst die Holzfarbe?

Denn das Furnier an sich - da liegen nun wirklich schreinermäßige Welten zwischen Klipsch und Deutsch, wie mir mein Nachbar der Handwerker heute vorhielt - da ist Deutsch - schier untopable.

Das merkt man enorm beim Anfassen - bei der Deutsch spürst du jede Holzfaser, die Klipsch hat halt ein hübsches glattes und lackiertes Furnier.

Für mich totaler Nebenschauplatz, daher habe ich kein Problem mit der FOLIE!!!! einer genial klingenden und billigen Klipsch RP 280 oder 160.

Das Eiche schwarz nahmen wir halt, da wir wegen dem endgültigen Mobiliar im Keller noch nicht sicher sind und schwarz zu allem paßt - ich wollte eigentlich auf Walnut gehen - aber na ja, da hatte die Frau halt Bedenken - und unter dem Strich - klanglich pupsegal, deswegen gabs da auch keinen Streit.



::D

_______________
Boah klingt das geil!

27 Jul, 2015 17:43 01 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22460

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von moser7
Werner, ich wünsche Dir viel Spaß mit Deinen/Euren neuen Lautsprechern.
Jetzt wie ich die Bilder sehe, erinnere ich mich an die große HD316er von meinem Vater, die waren auch Eiche schwarz und saugut verarbeitet.
Hat mich damals nicht wirklich interessiert. Für heutige Verhältnisse in dem Preisbereich ein Highlight. Ich weis noch, das sich die Oberfläche irgendwie "weich" und extrem Hochwertig angefühlt hat.

Also, der Emitter liegt an der HD klar vor dem Poppulse?
Das finde ich jetzt echt gut...

Und das mit den "Billigstrippen" zeigt doch mal wieder, das es besser ist, lebendige Lautsprecher zu kaufen, anstatt tote mit Zubehör an der Grenze zum Voodoo versuchen irgendwie musikalisch zu machen.

Gruß
Benjamin


Hallo Benjamin,

ich überlege sogar die direkt eingeschraubten Billigleinen dran zu lassen, das funzt supergut!

Und ja, im Prinzip triffst du es auf den Punkt.


::P

_______________
Boah klingt das geil!

27 Jul, 2015 17:49 59 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
David David ist männlich
Administrator




Dabei seit: 06 Nov, 2014
Beiträge: 288

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner!
Ja, ich meine das Schwarz das mir nicht so sehr gefällt. Ist aber natürlich Geschmacksache. Und Schwarz passt immer, auch klar.

_______________
Gruß
David

27 Jul, 2015 20:10 08 David ist offline Email an David senden Homepage von David Beiträge von David suchen Nehmen Sie David in Ihre Freundesliste auf
IlGrandeSilenzio
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Da ist man ja beinahe wieder „angefixt“ und drauf und dran sich in guter alter Hamsterrad-Manier die HD 311 Retro (wenn, dann gleich im grandiosen Kirsche Echtholz für knappe 5K – schwarze Boxen gab´s ja schon zuhauf und wären auch m.M.n. allenfalls der Kompromiss) und noch den passenden Amp dazu zu ordern….

....aber gemach ::N

Denn nachdem die seligmachende Klipsch RP-280F mich und die hier bei mir im Raum zugegen gewesenen so dermaßen anstaltslos in sämtlichen Disziplinen überzeugt hat und daraufhin gar leider meine RF-7 II weichen musste, bin doch eher relaxt und genieße die opulenten und bezaubernden Klangwunder der RP-280F mit dem grandiosen POPPULSE T-AMP 180….auch bei Jazz, Klassik und Naturinstrumenten könnte die Zufriedenheit kaum größer sein….;Daumen runter

Ja, die Welt ist so voll von fantastischen Lautsprechern und die Geschmäcker sind so verschieden ….ob Klipsch, Tannoy, HD, etc. pp. – für jeden ist was dabei….

Dennoch wärs´s interessant zu erfahren, wie sich die HD mit einem Topping TP60 oder Vieta VH-HA100 macht….

27 Jul, 2015 21:13 55
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22460

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von IlGrandeSilenzio
Da ist man ja beinahe wieder „angefixt“ und drauf und dran sich in guter alter Hamsterrad-Manier die HD 311 Retro (wenn, dann gleich im grandiosen Kirsche Echtholz für knappe 5K – schwarze Boxen gab´s ja schon zuhauf und wären auch m.M.n. allenfalls der Kompromiss) und noch den passenden Amp dazu zu ordern….

....aber gemach ::N

Denn nachdem die seligmachende Klipsch RP-280F mich und die hier bei mir im Raum zugegen gewesenen so dermaßen anstaltslos in sämtlichen Disziplinen überzeugt hat und daraufhin gar leider meine RF-7 II weichen musste, bin doch eher relaxt und genieße die opulenten und bezaubernden Klangwunder der RP-280F mit dem grandiosen POPPULSE T-AMP 180….auch bei Jazz, Klassik und Naturinstrumenten könnte die Zufriedenheit kaum größer sein….;Daumen runter

Ja, die Welt ist so voll von fantastischen Lautsprechern und die Geschmäcker sind so verschieden ….ob Klipsch, Tannoy, HD, etc. pp. – für jeden ist was dabei….

Dennoch wärs´s interessant zu erfahren, wie sich die HD mit einem Topping TP60 oder Vieta VH-HA100 macht….



Hallo Christian,

mache dir nur selber keinen Streß - du bist endlich rundum happy und so soll es sein - ich schreibe hier sicher nicht, um dich zu irgendwas zu überreden -

wenn unser Zimmer unten fertig ist, kommst du einfach mal vorbei und hörst selber rein - wenns dich dann juckt -
folgt halt der Selbstversuch.

Ich sehe es allerdings nicht so, daß es massenweise excellente Lautsprecher gibt, ich selber kenne nur relativ wenige - von all den hunderten, die ich zusammenkaufte in den letzten über 40 Jahren - oder auch fremdhörte -

deswegen berichte ich immer wieder dann besonders begeistert - wenn ein Lautsprecher MUSIKALISCH ist.

Ich könnte auf keinen Fall- wie die Testmagazine - jeden Monat ein halbes Dutzend genialer Neuheiten abfeiern - oder noch mehr - und bin froh - wenn mir 1-2 hevorragende Speaker im Jahr begegnen.

Die Hans Deutsch 311 Retro S 2 -

die ist nun ganz besonders außergewöhnlich -

da nicht nur völlig anders als andere -

sondern obendrein auch noch -

made in Deutschland-

völlig artefaktfrei und true to life-

mit sehr wenig Platzbedarf -

und das zu einem fast unglaublichen Preis.

Mir fällt auch gerade kein anderer Hersteller ein, der derart konsequent nach energetischen Prinzipien baut.

Diese Lautsprecher werfen das vorne raus, was man hinten reinschiebt - und enthalten sich völlig einer eigenen Interpretation.

Somit eher nichts für "Geschmackshörer".

Auf dem Papier gibt es viele, die es versprechen, akustisch umgesetzt finde ich das bei Hans Deutsch zum ersten Male.

So mancher Hersteller, der in Foren über Zeitrichtigkeit und Impulstreue schwadroniert und in Bauteilgräber investiert- würde Bauklötze staunen, wenn er eine Deutsch 308 oder 311 Retro zu hören bekommen würde.

Ich freue mich drauf die Deutsch in ein eigenes Zimmer zu integrieren - und Musik mal völlig ohne akustischen Fingerabdruck und wie immer gearteten Sounding zu hören.




::L

_______________
Boah klingt das geil!

27 Jul, 2015 22:28 34 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22460

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von David
Hallo Werner!
Ja, ich meine das Schwarz das mir nicht so sehr gefällt. Ist aber natürlich Geschmacksache. Und Schwarz passt immer, auch klar.


Ja,

wir waren lange am Hadern, du weißt ja, meine Farbe ist seit Jahrzehnten Walnut und Eiche P 43.

Meine Frau zieht es da aber nicht mehr hin und im Keller wollte sie was anderes.

Kirsche mag sie gar nicht (dito ich) und das schwarz paßt halt irgendwie zu Allem.

Zumal in Natura kommt es weit besser rüber als auf meinen Bildern.

Aber das ist ja kein Hinderniß, man kriegt die Hans Deutsch Boxen wirklich in allen nur erdenklichen Farben und Ausführungen, da ist für jeden Einrichtungsstil was dabei und richtig merkbar teurer wird es wohl nur in Kirsche.



;Größte

_______________
Boah klingt das geil!

27 Jul, 2015 22:35 06 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22460

Achtung Wichtig Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Und noch was auf die Nacht ;Daumen rauf

Habe mich riesig gefreut, daß Herr Deutsch selber mir eine Widmung zusendete - war nun echt scharf auf ein Autogramm vom Erschaffer.

Dabei machte er noch auf eine Sache aufmerksam -

die ganzen Treiber sind eine reine Eigenentwicklung von ihm- also Hans Deutsch - selber!!!! Keine zugekauften Fremdprodukte.

Sie tragen daher seine Initialien:

(HD130/8, HD130/4 und HD952/4 und weitere).

::O

Ich kann da dem Herr Deutsch nur gratulieren !

Das geht derart bruchlos ineinander über, daß man eine Punktschallquelle vermutet!

;Daumen rauf

_______________
Boah klingt das geil!

27 Jul, 2015 22:44 45 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22460

Zunge raus! Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen Leute,

ich habe frohe Kunde erhalten.

Da der Gehäusehersteller von Deutsch in die Werksferien geht, hat man vorsorglich zur Überbrückung einige Hans Deutsch 311 Retro S 2 mehr bauen lassen als bestellt, um nicht wieder vor dem totalen Lieferengpaß zu stehen.

Will heißen seit langer Zeit sind die 311 Retro nun mal ab Lager lieferbar !!!!!

Und zwar in den folgenden Ausführungen:

nussbaum , erle / buche / Kirschbaum


;Größte ::L ;Größte

_______________
Boah klingt das geil!

28 Jul, 2015 07:46 52 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22460

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Freunde,

die Buschtrommeln wirbeln ja heftig, ich komme gar nicht mehr zum Schreiben im Forum!

Seid einfach versichert - das klingt hier wirklich so geil - wie ich das schreibe --

oder ----

eigentlich-------

noch besser!!!!!!

.....denn........

ich konnte es nicht lassen und entsorgte heute den Pop Pulse T 180 in der Kette. Dieser amp ist supergut - aber an Deutsch SICHER NICHT die erste Wahl - sondern einfach nur echt gut fürs Geld -

ganz anders bei Klipsch - da ist es der RENNER!

OK - mein 10.000 Euro Emitter ist - das berichtete ich bereits - an der Hans Deutsch 311 Retro S 2 eine andere Bank.

Christian ließ ja hier nicht locker und meinte, ich solle den Topping 60 (einen 200 Euro Tripath amp - siehe seperate Threads dazu) an der Deutsch testen.

Ich fragte mich dann gestern, was das soll, denn der Topping war zwar an der Klipsch RF 7 MK 2 ein Renner - aber dem Pop Pulse - so was von unterlegen - und noch mehr an der RP 280!

Also wozu an der Deutsch noch einen Wolf testen?

Nun, im Nachhinein ist man immer schlauer und hier mal meinen herzlichen Dank an Christian, daß er mich ermutigte.

Also heute morgen um 6 zum zigten Male die Notzusammenstöpselung im Wohnzimmer umgebaut -

und den Topping 60 angeschlossen, den es wohl in Deutschland nur über ebay gibt aus einer Berliner Quelle.

Kinder der Nacht bekam ich Glubschaugen - und das schon vor dem Frühstück und 2 Liter Kaffee!


Das sind mal wieder so Sachen, da weiß ich nicht, was ich im Forum schreiben soll und vor allen Dingen wie ich es begründen kann oder soll.

Ich kapituliere hier klar - also keine Begründung oder Theorie oder Vermutung - einfach die knallharten Fakten.

So wie heute erlebte ich den Topping 60 noch nie - auch nur im ANSATZ!

Einige von euch - wie der Robert- haben mich ja heute nur noch STAMMELND und WIRR am Telefon erlebt -
keine Ahnung, was da abgeht - aber ich bin geflasht fürs Leben!

Und wie gesagt und auch auf Bildern ersichtlich - das sind Notaufbauten - da das eigentliche Zimmer, wo der ganze Kram reinsol noch nicht fertig ist - und ich nur mal VORSCHMECKEN wollte - am Potential "schnüffeln" - und keine Ruhe im Hintern habe (im wahrsten Sinne des Wortes).

Hier also der Topping:



perfectly rocking



Im Übrigen kann ich die fetten Waschmachinenmatten nur empfehlen zum Experimentieren, klingt als Unterlage keinen Deut schlechter als die teuersten Basen und Racks und sorgt für richtige Ruhigstellung der Gerätschaften.

Ist ein anderes Thema, kommt mir aber heute gerade wieder hoch, was unsereins immer für High End Racks aus der Tasche gezogen wird von der Branche......selbst meine teuren Creaktiv Racks profitieren klanglich deutlich - wenn ich unter die Geräte die Matten lege -
bei ASR Audio ist es sogar Standard im ganzen Werk!

Aber ------zurück zur Hans Deutsch 311 Retro S 2 am wirklich UNGLAUBLICHEN Topping 60 Verstärker mit Tripath Technologie - der uns schon irrsinnig unterschiedliche Ergebnisse an verschiedensten Boxen präsentierte - von supergut bis grottenschlecht.

Warum das so ist, haben ja schon qualifizierte Techniker im Topping Thread erklärt und liegt ganz schwer am Impedanzverhalten der speaker - wo man sich - im schlimmsten Fall gehörigen K 3 einfängt!

Hans Deutsch 311 Retro S 2 und Topping 60 scheinen wie füreinander konstruiert worden zu sein:)

Sicher ein Zufall, aber ein GLÜCKLICHER!!!!! - denn besser- als diese beiden Komponenten zu komponieren - kann man es nicht machen!

Ganz wichtig - ich schreibe hier nicht für mich - ich schreibe für euch, damit ihr das ausprobieren könnt - FALLS - ihr gerade ne neue Anlage, Boxen ect. sucht ------

ich will hier niemanden der bereits zufrieden ist, zu irgendwas belatschern - da laufen einige Mails im Backround - wo man wieder meine Intention nicht versteht. (oder verstehen will?)

Ich durfte die Deutsch 311 Retro S 2 nunmehr an der Thailändischen Vor End Kombi im Werk erleben - soweit ich mich erinnere in der Vorstufe mit Röhre - hier am normalerweise überragenden Pop Pulse T 180, dem Emitter 1 Werner Special Edition von ASR und nun dem spottbiligen Topping 60- fast zum Nulltarif -

und das Famose ist - der Topping macht seinem Namen Ehre und toppt alle!

Leute, ich mache mich hier fast naß, was nur geschehen möge, wenn die Deutsch in den neuen Hörraum in den Keller kommt - ohne daß noch 2 Paar andere speaker rumstehen.

OK - genug Geblubber - was erlebe ich denn nun?

Der Topping 60 verschmilzt förmlich mit der Hans Deutsch.

Und - BITTE!

ich bin ein Newbie in Sachen Hans Deutsch -

ich kratzte hier noch nichtmal an dem Potential der Boxen -

ich habe keine Ahnung, wo mich weitere Experimente hinbringen werden -

und mag nicht mehr ansatzweise sagen, wozu eine Hans Deutsch 311 Retro S2 wirklich fähig ist!

Es kann gut sein, daß dieser Mann vor 30 oder 40 Jahren relaxed die beste Box der Welt baute und alles andere nur noch nach hinten losgeht

das weiß ich nicht !

Aber bereits mit dem momentanen Potential am Topping 60 ist es eine Bank für sich - die mit meinen Lieblingsboxen - keinen Vergleich scheuen müssen.

Kurzum - am Topping 60 entpuppt sich die Hans Deutsch auch als uneingeschränkt Heavy Metal tauglich und arbeitet nicht mehr so gnadenlos - gönnt sich ein wenig Charme und Character.

Der Hoch - und vor allem der Mitteltonbereich - wird gnädiger und sanfter und noch hochauflösender- der Bass erscheint federnder und alles noch LUSTVOLLER.



Es ist einfach das PRALLE LEBEN!

Die Plastizität nimmt noch mehr zu (dachte nicht, daß das noch möglich ist) und irgendwie spielt das direkt rein ins Hirn.

Hier müssen im Vergleich selbst die Top Elektrostaten Kopfhörer von Koss ESP950 die Flügel strecken - derart können nicht mal diese aufdröseln.

Am Topping entwickelt die Deutsch ein "Eigenleben" .

Eine Eisenfaust im Samthandschuh - so würde ich es auf den Punkt bringen.

Hört euch das mal an - ich war förmlich schockiert - als ich auf meine Referenzanlage im Wohnzimmer umswitchte.

Everybodys Darling wird diese Deutsch sicher nicht sein -

denn was die an Infos rauskitzelt - das verkraftet nicht jeder!

Deutsch hören und dabei Zeitung lesen oder so - forget it.

Ihr werdet eingezogen in einen Strudel des Wohlfühlens und der Informationsschwemme - das kann man mit rein gar nichts vergleichen.

Vor 2 Jahren testete ich die aktuellen B u W Flagschiffe im Open End Forum.

Da sind wir auch weit über 20.000 Euro und dafür sind die Boxen in Sachen Auflösung und Struktur eine ANSAGE -

dennoch meines Erachtens nach nicht auf dem Niveau dieser Deutsch.

Wobei diese Deutsch nun auch mit meinem Metal Geschrabbel unsäglichen Spaß bereitet.

Dank des Topping 60 - der die Deutsch wieder völlig anders ertönen läßt als andere bisher daran getestete amps.

Macht euch frei von Preis und Geldgedanken - folgt dem Soundbild, daß ihr euch erträumt!

Ich kenne mehr als genug unzufriedene Leute im Hochpreisbereich, die irgendwann das Hobby an den Nagel hängten, weil sie immer in ein oder zwei oder drei Disziplinen unzufrieden waren, so überglücklich sie auch im Rest gewesen sind.

Die Deutsch könnte mit so was SCHLUß machen.

Deutsch und Klipsch könnten unterschiedlicher nicht klingen - sind dennoch beides meine Favoriten.

Amen.

Ich freue mich, daß ich beide Welten daheim erleben darf - und nicht vor der Qual der Wahl stehe.

Noch was - am Topping 60 funktioniert an der Hans Deutsch Retro 311 S2 auch wieder mein LSKabel von DiplIng. Steib.

Der Topping 60 - obwohl(nur halbe?) Leistung des Pop Pulse T 180-

ist nicht zum Abschalten zu bringen und präsentiert ein WESENTLICH SATTERES Bassfundament als der Pop Pulse T 180

Der Pop Pulse hat auch angefangen zu stinken und wurde mehrmals extrem heiß - der Topping nicht mal handwarm.

Ich öffnete dann den Pop Pulse und lasse ihn derzeit im Wintergarten "ausmüffeln" da kommt einiges an Lösungsmitteln hoch - daß ich als Schmierschicht unter der Deckelplatte wegwischte.

Ist wie Öl. Und müffelt halt.

Ich kenne das früher noch von meiner 15.500 Euro CD Player Kombi P 70 D 70 von Teac - war selber Geruch und same game.

Das muß irgendne Schutzschicht sein, wo die auf die Platinen tun, die dann "wegmüffelt".


::R

_______________
Boah klingt das geil!

28 Jul, 2015 16:51 02 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
moser7
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

;Applaus
Coole Story!

Gruß
Benjamin

28 Jul, 2015 23:20 08
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22460

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Und ratet mal, wo ich morgen bin?

Klar, bei Deutsch im Werk.

Wollte dort eigentlich am samstag mit Robert aufschlagen,
nun machen wir das morgen -

Robert geht nun auch auf die 311 Retro - nachdem diese endlich mal direkt lieferbar sind.

Samstag hat Deutsch Presseempfang - ein recht bekanntes Lifestyle und Nachrichtenmagazin möchte nun mal reinhören.

Ich hoffe, die schreiben nen großen Bericht, den ich verlinken darf.

Es wird echt Zeit, daß hier in Deutschland mal wieder bekannt wird, daß Deutsch angesagter ist denn je!

Ist doch echt beschämend, bei uns weiß kaum einer was davon, und im Ausland packen die es nicht mehr nachzuliefern, so rollen die Orders rein.

Im Osten ist das ne megadicke Nummer!

Ich habe da ja nun mehrfach gesehen, wenn für die LKW s die Ladungen bereit stehen, meine Fresse.

Da macht es halt Null Sinn hierzulande dick in Werbung zu investieren. Das würde nur auf den Preis gehen.

Dabei ist Fakt, es gibt hierzulande eine eingeschworene Hardcore Deutsch Fangemeinde - diese hegen und pflegen ihre Lautsprecher seit 3-4 Jahrzehnten und Horst Portscheller versorgt die schier väterlich mit Ersatzteilen und bietet einen Retro Service - so was ist EINMALIG!

Ich bekam da ja im Background nun einiges mit - das sind Menschen, die kauften sich vor Äonen einen Deutsch Lautsprecher - und die hakten das mit Dauerzufriedenheit dann für immer ab. Eine für mich unvorstellbare Welt, die ich so eben nicht kenne.

Bei mir hielt den absoluten Rekord in Dauerhaltung die Tannoy Westminster TW (3 Meter Backloaded Hörner) die kurz vor der 10 Jahresmarke gewechselt wurden.

Dann kommt mit 7 Jahren die Tannoy Glenair und 6 Jahren die ALR 7 - fast gleichauf mit der Tannoy DC 8 BS -

ansonsten wurden Lautsprecher bei mir im Hause NIE älter als 3 Jahre - soweit ich denken kann - außer - aber ob man da von Lautsprecher reden kann - die M 1 PC Tröten von Tannoy - die stehen hier jetzt fast 20 Jahre - auch wenn sicher keine 200 Stunden benutzt:))))

Aber seit ich mit der RF 7 MK 2 von Klipsch zu Gange bin - kann ich mir durchaus vorstellen mit einem Lautsprecher alt zu werden.

Leider habe ich die erst ein gutes Jahr.

Bei der Hans Deutsch Retro 311 S 2 beschleicht mich auch - und das bereits jetzt - das Gefühl - einen Dauerbrenner begrüßen zu dürfen.

Nach über 40 Jahren Hifi Hobby wüßte ich heute nicht mehr, was außer Klipsch und Deutsch mich noch interessieren könnte.





;Geschockt

_______________
Boah klingt das geil!

29 Jul, 2015 15:12 38 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Werner,

ja, deine HD 311 Retro Story ist ja spannend wie ein Krimi!

Für meinen Teil habe ich mittlerweile die Testerei von passenden Amps zum jeweiligen Lautsprecher ziemlich satt. Es ist ja auch ein reines Glücksspiel, den optimalen Amp zu finden, weil die jeweiligen Vorteile eines Geräts meistens auch mit Nachteilen erkauft werden.

Daher habe ich mich entschieden, hier die Notbremse zu ziehen und mir den passenden Amp individuell bauen zu lassen. Dieser wird optimiert für die ProAc 8 Tablette Reference Signature und gleichzeitig so ausgelegt, daß er auch die Turnberry optimal antreiben kann, von der ich mich einfach nicht trennen mag.

Bin mächtig gespannt, wie das dann wird!

Davon abgesehen ist es natürlich eine coole Sache, daß du hier den Vorturner machst und ohne Scheuklappen vorselektierst was gut zusammenpasst - und was halt auch nicht so gut harmoniert, ganz unabhängig von irgendwelchen Preisschildchen.

LG
Manfred

29 Jul, 2015 16:00 47
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22460

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Manni,

genau, eben die Preissschilder sind es, von denen man sich verabschieden muß - im Bereich Hifi - sonst kommt man nie zu Potte.

Ich erlebte jetzt - im Bereich Boxen und amps Paarung- schon die preislich schier unmöglichsten Kombinationen - die einem nur noch Gänsehaut bescheren - aus Wonne!

Ich wünschte mir, da gäbe es viel mehr Aufklärung!

Aber an so was hat wohl keiner Interesse - denn damit kann man sicher kein Geld verdienen - und es kostet endlos Zeit und Nerven!

Dir gönne und wünsche ich - daß die Individualanfertigung FUNZT - anders kriegte ich damals meine Tannoys nicht in den Griff.

Wohl dem, der Hersteller findet - die das machen - und obendrein bezahlbar!

::A

_______________
Boah klingt das geil!

29 Jul, 2015 16:39 59 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Seiten (7): [1] 2 3 4 5 6 7 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Hans Deutsch » Hans Deutsch 311 Retro - ein Traum wird wahr! » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+77 | prof. Blocks: 183 | Spy-/Malware: 2149
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH