RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Quellgeräte » Analoge Geräte » Plattenspieler 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (28): « erste ... « vorherige 19 20 21 22 23 24 25 26 27 [28] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 10 Mar, 2017
Beiträge: 2466

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@ ProgNose ....Wurde schon hier vor ein paar Tagen besprochen


https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...75722#post75722

LG MM

_______________
*** There are too much thread narcissists and truth deniers in this world ***

08 Jan, 2022 15:02 55 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
ProgNose
Kaiser




Dabei seit: 04 Jan, 2017
Beiträge: 1030

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Micromara
@ ProgNose ....Wurde schon hier vor ein paar Tagen besprochen


https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...75722#post75722

LG MM



Hallo Micromara,

danke für den Hinweis, damit ist aber meine Frage an Rolf nach seiner Meinung speziell zur SCHÖN-Schablone nicht beantwortet. Ihr Entwickler hat sich schließlich einige weitergehende Gedanken zur korrekten Einstellung der Tonabnehmergeometrie gemacht, eben weil er mit den bisherigen Anleitungen und Theorien nicht zufrieden war.

Da ich an meinem Hauptdreher einen Tonarm ohne Headshell betreibe ist die korrekte Justage des TA eben etwas schwieriger als mit.

_______________
Beste Grüße, Tom


"Music is the best!" (Frank Zappa)

08 Jan, 2022 15:31 41 ProgNose ist offline Email an ProgNose senden Beiträge von ProgNose suchen Nehmen Sie ProgNose in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25387

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Freunde,

ihr seit da halt alle mit Herzblut dabei !

Streitet euch nicht, habt einfach Spaß-

wir ticken nicht alle gleich und sind alle sehr sensible und empfindsame Menschen - deswegen haben wir ja so ein Hobby.

Ist doch wurscht, wer da mit wem hinterher mailt oder telefoniert -
und sich noch was erklären lassen will.

Don hat recht, aus dem Alter, wo wir dann über so was groß disputieren müssen, sind wir eigentlich alle raus. Hier braucht sich niemand rechtfertigen.


Prost

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

08 Jan, 2022 16:15 04 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Don_Camillo Don_Camillo ist männlich
Foren As




Dabei seit: 22 Jul, 2021
Beiträge: 180

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von ProgNose
... SCHÖN-Schablone nicht beantwortet. Ihr Entwickler hat sich schließlich einige weitergehende Gedanken zur korrekten Einstellung der Tonabnehmergeometrie gemacht, eben weil er mit den bisherigen Anleitungen und Theorien nicht zufrieden war.


Ich habe mein Spreadsheet mal um eine weitere "Anwendung" erweitert.

5. Tracking Error and Distortion vs Radius Calc: Dieses Sheet rechnet die Abtastfehler und daraus resultierende Abtastverzerrungen bei verschiedenen Geometrien (Original, Loefgren A, Loefgren B, Baerwald und Stevenson) aus und stellt diese darüber hinaus auch grafisch dar.

Wenn Du mir Deinen Tonarm nennst, dann zeige ich gerne auf, welche Auswirkungen welche Geometrie hat. Doch idR ist eine Einstellung nach Herstellerangabe die Sinnvollste mit im relevanten Bereich immer noch den geringsten Abtastverzerrungen.

_______________
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Hörst Du schon oder stöpselst Du noch?

09 Jan, 2022 11:44 19 Don_Camillo ist offline Homepage von Don_Camillo Beiträge von Don_Camillo suchen Nehmen Sie Don_Camillo in Ihre Freundesliste auf
ProgNose
Kaiser




Dabei seit: 04 Jan, 2017
Beiträge: 1030

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Don_Camillo
Wenn Du mir Deinen Tonarm nennst, dann zeige ich gerne auf, welche Auswirkungen welche Geometrie hat. Doch idR ist eine Einstellung nach Herstellerangabe die Sinnvollste mit im relevanten Bereich immer noch den geringsten Abtastverzerrungen.



Hallo Don,

es ist ein Pro-Ject 9cc Evolution.

_______________
Beste Grüße, Tom


"Music is the best!" (Frank Zappa)

09 Jan, 2022 12:20 47 ProgNose ist offline Email an ProgNose senden Beiträge von ProgNose suchen Nehmen Sie ProgNose in Ihre Freundesliste auf
Don_Camillo Don_Camillo ist männlich
Foren As




Dabei seit: 22 Jul, 2021
Beiträge: 180

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich würde immer auf die Herstellereinstellungen gehen.



Die grafische Darstellung zeigt recht gut auf, dass die Hersteller-Einstellung auf Überhang zielführender ist. Du hast über einen weiteren Bereich deutlich geringere Verzerrungen als mit jeder anderen Methode. Und die ansteigenden Verzerrungen an den Rändern der Schallplatte sind nicht so hoch, als dass diese wirklich ins Gewicht fallen würden.

Bitte bedenke, dass Deine Lautsprecher immer Verzerrungen im Bereich von 10% machen werden und bei höherem Pegel sogar die Verzerrungen exponentiell ansteigen werden. Verzerrungen im Bereich von 1 bis 2% sind also 10 Mal kleiner als Jene, die durch Diene Lautsprecher eh schon vorhanden sind. Das - also diese 1 bis 2% - wirst Du also eh nicht hören.

Zusätzlich - und das hatte ich ja schon an anderer Stelle mal geschrieben - verläuft der Tensor durch das Armrohr nur dann in Richtung des Armrohres, wenn Du auf die Herstellereinstellungen gehst. Und auch nur dann ist die Lagerbelastung im Drehpunkt rechts und links von Armrohr gleich groß. Ist diese Lagerbelastung nicht gleich groß, muss ein höheres Moment überwunden werden, um die Bewegung des Armrohres umzukehren und das führt zu einer höheren Abweichung der Auflagekraft und einem deutlich höheren Anstieg der Verzerrungen als über die anderen Geometrien versprochen wird.

Ein weiterer Punkt ist, dass Du die Justage eh nicht reproduzieren kannst. Das ist mechanisch mit egal welcher Schablone gar nicht möglich. Der Unterschied in der Justage sind - nur um das mal an einer Größe zu verdeutlichen - Überhang original: 18 mm, nach Loefgren A 18,053 mm und nach Loefgren B 18,566 mm. Die Winkelabweichung in der Kröpfung, welche Du mittels draufschauen und hantieren mit den Nulldurchgängen hierbei einstellen sollst sind wenige Winkelsekunden und keine ganzen Winkelgrade. Änderst Du nur den Blickwinkel, weil Du den Kopf schief hältst, dann liegst Du schon mehrere Grade daneben.

Schablonen - egal von wem und mit welcher (hochtrabenden) Erklärung vermarktet - bringen kein besseres Ergebnis.

_______________
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Hörst Du schon oder stöpselst Du noch?

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Don_Camillo am 09 Jan, 2022 14:38 22.

09 Jan, 2022 13:11 52 Don_Camillo ist offline Homepage von Don_Camillo Beiträge von Don_Camillo suchen Nehmen Sie Don_Camillo in Ihre Freundesliste auf
ProgNose
Kaiser




Dabei seit: 04 Jan, 2017
Beiträge: 1030

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Don_Camillo
Ich würde immer auf die Herstellereinstellungen gehen.



Die grafische Darstellung zeigt recht gut auf, dass die Hersteller-Einstellung auf Überhang zielführender ist. Du hast über einen weiteren Bereich deutlich geringere Verzerrungen als mit jeder anderen Methode. Und die ansteigenden Verzerrungen an den Rändern der Schallplatte sind nicht so hoch, als dass diese wirklich ins Gewicht fallen würden.

Bitte bedenke, dass Deine Lautsprecher immer Verzerrungen im Bereich von 10% machen werden und bei höherem Pegel sogar die Verzerrungen exponentiell ansteigen werden. Verzerrungen im Bereich von 1 bis 2% sind also 10 Mal kleiner als Jene, die durch Diene Lautsprecher eh schon vorhanden sind. Das - also diese 1 bis 2% - wirst Du also eh nicht hören.

Zusätzlich - und das hatte ich ja schon an anderer Stelle mal geschrieben - verläuft der Tensor durch das Armrohr nur dann in Richtung des Armrohres, wenn Du auf die Herstellereinstellungen gehst. Und auch nur dann ist die Lagerbelastung im Drehpunkt rechts und links von Armrohr gleich groß. Ist diese Lagerbelastung nicht gleich groß, muss ein höheres Moment überwunden werden, um die Bewegung des Armrohres umzukehren und das führt zu einer höheren Abweichung der Auflagekraft und einem deutlich höheren Anstieg der Verzerrungen als über die anderen Geometrien versprochen wird.

Ein weiterer Punkt ist, dass Du die Justage eh nicht reproduzieren kannst. Das ist mechanisch mit egal welcher Schablone gar nicht möglich. Der Unterschied in der Justage sind - nur um das mal an einer Größe zu verdeutlichen - Überhang original: 18 mm, nach Loefgren A 18,053 mm und nach Loefgren B 18,566 mm. Die Winkelabweichung in der Kröpfung, welche Du mittels draufschauen und hantieren mit den Nulldurchgängen hierbei einstellen sollst sind wenige Winkelsekunden und keine ganzen Winkelgrade. Änderst Du nur den Blickwinkel, weil Du den Kopf schief hältst, dann liegst Du schon mehrere Grade daneben.

Schablonen - egal von wem und mit welcher (hochtrabenden) Erklärung vermarktet - bringen kein besseres Ergebnis.



Vielen Dank für deine Ausführungen. Das sind gute Anregungen für mich noch tiefer in diese Materie einzudringen. Rein nach SCHÖN und Gehör scheine ich schon ziemlich nah am Justage-Optimum zu sein, aber vielleicht geht da noch was. Handschütteln

_______________
Beste Grüße, Tom


"Music is the best!" (Frank Zappa)

09 Jan, 2022 17:38 30 ProgNose ist offline Email an ProgNose senden Beiträge von ProgNose suchen Nehmen Sie ProgNose in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
Routinier


Dabei seit: 04 Nov, 2020
Beiträge: 285

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Rolf,

toll das spreadsheet und die Grafik die schön die Verhältnisse zeigt. Die zugrunde liegende Mathematik ist universell anwendbar und gilt für alle gekröpften Dreharme und alle Schablonen. Nur gibt es halt Schablonen die schnell und präzise zum Ziel führen.
Früher lagen den Plattenspielern mit abnehmbarer headshell ot Lehren bei, die eine einfache Einstellung des Überhangs ermöglichen, was schon die halbe Miete ist sofern der Hersteller seine Hausaufgaben gemacht hat.

09 Jan, 2022 17:46 59 mannitheear ist offline Email an mannitheear senden Beiträge von mannitheear suchen Nehmen Sie mannitheear in Ihre Freundesliste auf
Don_Camillo Don_Camillo ist männlich
Foren As




Dabei seit: 22 Jul, 2021
Beiträge: 180

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von mannitheear
Früher lagen den Plattenspielern mit abnehmbarer headshell ot Lehren bei, die eine einfache Einstellung des Überhangs ermöglichen, was schon die halbe Miete ist sofern der Hersteller seine Hausaufgaben gemacht hat.


Eigentlich ist das schon die ganze Miete. Damit stellt man gleichzeitig auf Herstellerkröpfung und -überhang ein und das sogar genauer als über die Nullpunkte, die von den Schablonen genutzt werden.

Linn z.B. zeigt bei seinen Tonarmen die korrekte Position der Nadelspitze auch an. Hält man sich an die Anleitung und baut den Tonabnehmer nur bei ausgebautem Tonarm ein, dann ist dieser Punkt wie so eine Lehre zum abnehmbaren Headshell nutzbar.

_______________
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Hörst Du schon oder stöpselst Du noch?

10 Jan, 2022 09:25 28 Don_Camillo ist offline Homepage von Don_Camillo Beiträge von Don_Camillo suchen Nehmen Sie Don_Camillo in Ihre Freundesliste auf
Seiten (28): « erste ... « vorherige 19 20 21 22 23 24 25 26 27 [28]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Quellgeräte » Analoge Geräte » Plattenspieler 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 10962 | prof. Blocks: 325 | Spy-/Malware: 2192
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH